interaktiv

Au-pair

Ungewohnte Gewohnheiten

Autor:
Katharina

Rubrik:
auszeit nach dem abi

29.10.2008

Als Dessert gibt es Kuchen? Zum Frühstück sind Pommes Frites okay? Willkommen im Land der ungewohnten Gewohnheiten, Katharina! Ja, daran musst du dich wohl gewöhnen, habe ich mir gesagt, nachdem mir die ersten Merkwürdigkeiten aufgefallen sind. Während es bei uns in Deutschland wohl kaum eine Familie gibt, die sich morgens die übrig gebliebene Pizza vom Vortag aufwärmt, scheint das hier vollkommen normal zu sein. Zum Glück jedoch nicht in meiner, sondern in der Gastfamilie einer Au-pair-Freundin. Ich kann wirklich froh sein, dass sich meine Gastfamilie sehr gesund ernährt, weshalb ich mir auch kaum Sorgen um meine Figur mache.

Und was ist mit dem sprichwörtlichen Abendbrot? In Deutschland wird das wörtlich genommen und es gibt meistens nichts anderes zum "Dinner". Hier jedoch werden zum Lunch Macaroni & Cheese und zum Dinner Cheeseburger gereicht. Die meisten Familien nehmen also zwei warme Mahlzeiten am Tag zu sich.

Leider wird hier auch "Vollkorn-Brot" anders definiert als bei uns. Während ich in Deutschland beim Bäcker frisches, körniges Brot kaufen kann, bekomme ich in den USA bloß ein dunkleres Toastbrot, welches als "Whole Grain", also mit „vollem Korn" angepriesen wird. Jedoch soll es hier in New Jersey eine deutsche Bäckerei geben. Vielleicht bekomme ich ja dort mein heißgeliebtes Vollkornbrot.

Diesen Artikel teilen