zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Bachelor live

Bye-bye Heidelberg!

Autor:
Bo

Rubrik:
studium

05.04.2018

Als ich gestern mit zwei großen Koffern und einer prall gefüllten Ikea-Tüte am Heidelberger Hauptbahnhof stand, wurde mir klar, dass der Tag des Abschieds gekommen war. Ich hatte bereits alle Bücher abgegeben, die Wohnungsschlüssel überreicht und mein in drei Jahren angesammeltes Hab und Gut eingepackt. Ich war bereit, Heidelberg fürs Erste den Rücken zuzukehren.
Jetzt sind alle meine Klamotten, Schuhe, Dokumente und sonstiger Kram in Essen und warten darauf, irgendwann wieder in Regalen verstaut zu werden. Ich werde bis Januar nächsten Jahres keinen festen Wohnsitz haben. Im April und Mai wohne ich in Berlin als Zwischenmieterin in zwei unterschiedlichen WGs und für den Zeitraum Juni bis August habe ich ein Zimmer in einem Wohnheim in Frankfurt gefunden. Da ich ab September im Ausland sein werde, kann ich offiziell sagen: Bye-bye Heidelberg! Ab jetzt werde ich hier nur noch zu Besuch sein.
Momentan habe ich aber noch nicht realisiert, dass ich die Heidelberger Universität bis Januar nicht mehr besuchen muss. Es fühlt sich alles etwas surreal an und ist einfach noch zu frisch. Traurig oder wehmütig macht mich der Abschied auf jeden Fall nicht, dafür freue ich mich viel zu sehr auf alles Kommende. Praktika, andere Städte und dann sogar andere Kulturen … das alles ist einfach zu gut, um wahr zu sein! Der ganze Frust und Stress meiner ersten drei Semester hat sich letztendlich doch gelohnt.
Jetzt geht es erst mal zum Familienurlaub nach Lissabon – und danach bin ich gespannt auf diesen neuen Abschnitt meines Lebens!

Diesen Artikel teilen