zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Studentenleben live

Freiheitsgefühl in Berlin

Autor:
Bo

Rubrik:
studium

02.08.2016

Ich fühle mich wie neugeboren seit ich in Berlin bin. Irgendwie war mir in letzter Zeit alles in Heidelberg zu klein und eng und ich hatte das Gefühl, eingesperrt zu sein. Ich habe gehofft, dass das in Berlin anders sein wird und wurde nicht enttäuscht. Ich weiß nicht, woran genau es liegt, aber ich blühe in dieser Stadt einfach auf. Die Arbeit im Büro ist fordernd und intensiv, die Menschen um mich herum inspirieren mich und abends, wenn ich durch die Straßen schlendere, fühle ich mich unendlich frei.
In Berlin wollte ich mir wieder bewusst machen, warum ich Heidelberg liebe und warum ich dort leben möchte. Momentan finde ich jedoch nur Gründe, warum ich in Berlin leben sollte. Ist es nicht Ironie, dass mir sogar die Stadtluft Berlins besser bekommt als die Landluft Heidelbergs? Aber meinen Bachelor werde ich trotzdem in Heidelberg machen. Was den Master angeht, kann ich dann ja immer noch nach Berlin kommen. Es tut mir gut, hier eine Art zweites Leben zu haben und vor allem gerade hier zu arbeiten. Genau das ist es auch, was Berlin für mich aktuell so attraktiv macht. Morgens mit einem Kaffee ins Büro zu eilen, mittags bei einem Lunch mit den Kollegen über die Arbeit zu reden – welchen Studenten tut es nicht gut, hin und wieder aus der akademischen Welt zu entfliehen? Natürlich ist die Arbeit anstrengend und oftmals falle ich abends wie tot ins Bett, aber es lohnt sich.

Diesen Artikel teilen