zum Inhalt

Schülerleben live: Vorbereitungen für den Unistart

Eine junge Frau steht am Balkon.

Autor:
Clara

Rubrik:
orientieren

31.08.2021

Da ich jetzt endlich eine Unizusage für das Psychologie-Studium erhalten habe, gibt es jetzt viele andere Dinge, die ich klären muss. Zum einen bin ich gerade dabei, meinen BAföG-Antrag zu stellen, was eher so semi spaßig, aber natürlich total wichtig ist. Außerdem muss ich für meine endgültige Immatrikulation noch einiges zusammen sammeln, wie eine Krankenversicherungsbescheinigung oder eine beglaubigte Kopie meines Abiturzeugnisses. Das ist alles natürlich viel Papierkram, aber eben notwendig und deswegen auch vollkommen in Ordnung. Dazu muss ich jetzt auch meinen ersten Semesterbeitrag für das Wintersemester 21/22 überweisen.

Dann bin ich momentan auf Wohnungssuche und habe deswegen schon diverse Wgs auf der Platform „Wg-Gesucht“ angeschrieben und warte da auf Antworten. In ein paar Tagen habe ich auch schon meine erste Wohnungsbesichtigung und verbringe dann auch mit einer Freundin von mir die ersten zwei Tage in meiner zukünftigen Universitäts-Stadt. Ich bin total aufgeregt und gespannt. Mal sehen, ob sich mein Traum von einem Altbau mit Parkettboden und großen weißen Türen verwirklichen lässt. Dies wird wahrscheinlich schwierig, letztendlich werde ich wohl das nehmen, was ich bekommen kann. Dann stellt sich für mich noch die Frage, was ich alles für den Studienstart benötige. Da noch nicht ganz klar ist inwiefern Präsenz- und/oder Onlinelehre stattfinden wird, muss ich auf jeden Fall technisch gut ausgestattet sein. Jetzt frage ich mich nur, ob mein IPad mit Tastatur ausreicht oder ob ich mir noch einen Laptop kaufen sollte. Ich denke ich werde es erst einmal ohne Laptop probieren. Außerdem muss ich noch meine Campuscard beantragen und dafür ein Foto raussuchen. Diese kann ich dann auch noch als Semesterticket nutzen, was wirklich sehr praktisch ist.

Generell fällt schon viel an, was geklärt werden muss, damit man mit dem Studium anfangen kann. Jedoch freue ich mich echt auf das Studium, weswegen mich das überhaupt nicht stört.