Im Forum von abi» kannst du dich mit anderen Lesern unterhalten über alle Themen rund um Studium, Ausbildung, Beruf und Karriere.

Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Versenden

Kategorien

forum

orientieren > Was werden?


Bist du dir noch unsicher, was du werden möchtest? Wenn du Fragen hast, wie du die richtige Ausbildung oder das richtige Studium für dich finden kannst, dann stell sie hier.


Zeige 1 Eintrag
 
Beitrag
Oliver

Beiträge: 1
Registriert:
Jul 27, 2009
Mathematik, Informatik, oder Ingenieurstudium
Jul 27, 2009 4:50:42 PM

Hallo zusammen,

 ich frage mich schon lange was ich studieren möchte. Ich tendiere zwischen den oben genannten Fächern. Meine Lks  sind Mathe und Physik und die Noten stimmen auch. Dabei macht mir Mathe etwas mehr Spaß als Physik.

Mit Informatik kenne ich mich auch schon etwas aus (habe es als Wahlpflichtfach gehabt) und kann auch etwas Programmieren in zwei Sprachen. Und Chemie macht mir auch Spaß.

 

Ein reines Mathestudium würde mich schon interessieren, allerdings befürchte ich, dass man damit nicht so viel in der Arbeitswelt anfangen kann. Deswegen frage ich mich ob man mit Nebenfächern wie Informatik, Physik oder einem technischen Anwendungsfach (Technomathematik) gut aufgehoben ist oder lieber sofort Informatik oder ein Ingenieurfach studieren sollte.

 

Dabei würde ich in meinem Beruf gerne in der Forschung oder (wenn das nicht geht) in der Entwicklung von Programmen/ Simulationen usw.. Ich will ich also nicht Lehrer werden, an der Hochschule würde ich schon gerne arbeiten, aber dafür müsste man ziemlich gut sein und dort werden ja nur wenige genommen.

 

Ist ein Mathestudium mit einem Anwendungsfach dafür geeignet oder sind die reinen Anwendungsfächer besser dafür? 

 

 

 


(Zuletzt geändert am Jul 27, 2009 4:52:59 PM)

forum

 
Beitrag

Oliver


Beiträge: 1
Registriert:
Jul 27, 2009

Mathematik, Informatik, oder Ingenieurstudium

Jul 27, 2009 4:50:42 PM

Hallo zusammen,

 ich frage mich schon lange was ich studieren möchte. Ich tendiere zwischen den oben genannten Fächern. Meine Lks  sind Mathe und Physik und die Noten stimmen auch. Dabei macht mir Mathe etwas mehr Spaß als Physik.

Mit Informatik kenne ich mich auch schon etwas aus (habe es als Wahlpflichtfach gehabt) und kann auch etwas Programmieren in zwei Sprachen. Und Chemie macht mir auch Spaß.

 

Ein reines Mathestudium würde mich schon interessieren, allerdings befürchte ich, dass man damit nicht so viel in der Arbeitswelt anfangen kann. Deswegen frage ich mich ob man mit Nebenfächern wie Informatik, Physik oder einem technischen Anwendungsfach (Technomathematik) gut aufgehoben ist oder lieber sofort Informatik oder ein Ingenieurfach studieren sollte.

 

Dabei würde ich in meinem Beruf gerne in der Forschung oder (wenn das nicht geht) in der Entwicklung von Programmen/ Simulationen usw.. Ich will ich also nicht Lehrer werden, an der Hochschule würde ich schon gerne arbeiten, aber dafür müsste man ziemlich gut sein und dort werden ja nur wenige genommen.

 

Ist ein Mathestudium mit einem Anwendungsfach dafür geeignet oder sind die reinen Anwendungsfächer besser dafür? 

 

 

 


(Zuletzt geändert am Jul 27, 2009 4:52:59 PM)