Im Forum von abi» kannst du dich mit anderen Lesern unterhalten über alle Themen rund um Studium, Ausbildung, Beruf und Karriere.

Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Versenden

Kategorien

forum

orientieren > Was werden?


Bist du dir noch unsicher, was du werden möchtest? Wenn du Fragen hast, wie du die richtige Ausbildung oder das richtige Studium für dich finden kannst, dann stell sie hier.


Zeige Einträge 1 bis 5 von 8
 
Beitrag
Matze94

Beiträge: 1
Registriert:
Oct 28, 2012
Nach Abitur Ausbildung oder Studium
Oct 28, 2012 5:01:05 PM

Hallo ihr Lieben,

 

ich bin Recht neu hier und fange gleich mal an, mir den Frust von der Seele zu reden.:/

 

Also, ich bin jetzt in der 12. Klasse eines Fachgymnasiums in der Fachrichtung Gesundheit + Soziales. Dieses Abitur ist ja ein allgemein anerkanntes Abitur, was mir das Studieren an Unis ermöglicht und das für jede Fachrichtung, die ich will - halt ein Abitur.

Ich habe diese Fachrichtung gewählt, da es mein Traum war (ist?) Lehrer für die Realschule zu werden. Doch nun merk ich, dass ich mir nicht mehr zwingend ein 5 Jahre langes Studium aufhalsen möchte, da die Lust am Lernen mehr und mehr schwindet. ^^'

Doch nun ist meine Frage: WAS KANN ICH MACHEN?

 

Ich möchte auf alle Fälle einen Beruf ausüben, bei dem man viel Menschenkontakt hat, da ich einfach nicht fürs Büro geboren bin ...

Ich habe meine Lehrer schon gefragt und sie meinten ich sollte Gesundheitsmanager studieren. Das schöne daran ist ja, dass man im Sozial- und Gesundheitswesen arbeitet, aber dennoch (hauptsächlich) in einem Büro sitzt und die ganze Verwaltung abhandelt. Das klingt für mich nicht sonderlich spannend ... :( (Dieses Studium würde 3,5 Jahre dauern)

 

Eine Freundin von mir macht jetzt eine Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten und sie schwärmt von ihren Beruf. (Sie ist durchs Abi gefallen und hat da eine Lehre begonnen). Sie hat mir schon etwas über den Ablauf dort erzählt und das klang auch sehr spannend.

 

Ich weiß nun nicht, was ich machen soll. Ich habe mir schon seit längerem Gedanken gemacht und komme auf keinen grünen Zweig. 

Ich würde schon gern vielleicht Lehrer werden, aber ich brauch nach der Schule erst einmal etwas Abwechslung. Ich könnte ja später immer noch mein Studium machen, aber ob ich mit Mitte 20, Anfang 30, noch Lust dazu habe, ist die andere Sache...

Was habt ihr für Erfahrungen in dieser Hinsicht? Wie habt Ihr Euren Weg gestaltet? Ich bin über jede Antwort erfreut. 

 

Danke schon einmal im Vorraus, .... Matze. :)

taufer, larissa

Beiträge: 20
Registriert:
Re: Nach Abitur Ausbildung oder Studium
Jan 10, 2013 4:59:07 PM

Hallo Matze,

 

wenn du Alternativen zum Studium/Beruf Realschullehrer suchst, aber dennoch gerne etwas mit Menschen machen möchtest, kann ich dir als Einstieg den abi>> Beitrag "Mit und am Menschen arbeiten" empfehlen, den du unter http://www.abi.de/orientieren_entscheiden/berufsarbeitsfelder/qualifikationen/ich-will-etwas-machen-mit-mens09058.htm findest. Vielleicht inspiriert er dich.

Ansonsten empfehle ich dir, dich mit einem/r Berater/in deiner örtlichen Agentur für Arbeit auszutauschen. Die Experten ermitteln gemeinsam mit dir deine Fähigkeiten und Interessen und schlagen dir dazu passende Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten vor. Deine örtliche Arbeitsagentur findest du unter www.arbeitsagentur.de > Partner vor Ort.

 

Alles Gute!

Basti

Beiträge: 5
Registriert:
Dec 17, 2012
Re: Nach Abitur Ausbildung oder Studium
Jan 21, 2013 11:56:27 AM

Hi Matze, 

du steckst jetzt natürlich in einer ziemlich verzwickten Lage. Mein Vorredner hat dir schon gute Hinweise für Alternativen zu deiner bisherigen Zukunftsvorstellung gegeben. Ich persönlich glaube, dass wenn man erstmal angefangen hat zu arbeiten, in einem Kreislauf drin steckt, aus dem man schwer wieder rauskommt und zur Hochschule geht. Ich würde dir raten, auf Lehramt zu studieren. Wenn das schon immer dein Traum war, würde ich ihn realisieren, ansonsten könntest du es später bereuen. Und in diesen 5 Jahren wirst du viel Spaß haben, sehr viel Spaß. Natürlich auch viel Lernen, aber die Erfahrung eines Studiums ist einzigartig. Ich kann dir persönlich die Leuphana Universität Lüneburg empfehlen. Hier kann man auch sehr gut auf Lehramt studieren, die Uni hat einen super Ruf und die Stadt ist der Hammer. Hier ein Link:

http://www.leuphana.de/college/bachelor/studiengang-lehrerbildung.html

 

Ich wünsche dir viel Erfolg für deine Zukunf!!!


(Zuletzt geändert am Jan 21, 2013 12:05:10 PM)
mararn

Beiträge: 2
Registriert:
Apr 6, 2014
Re: Nach Abitur Ausbildung oder Studium
Apr 6, 2014 3:45:36 PM

Hi Matze,

 

ich kann dich gut verstehen und kann dir vielleicht eine interessante Anregung mit auf den Weg geben: Schon mal darüber nachgedacht zur Polizei zu gehen? Meine Verlobte ist seit vielen Jahren als Kommissarin tätig, so dass ich mal ein wenig aus dem Nähkästchen plaudere:

 

Die Ausbildung zum gehobenen Dienst bei der Polizei umfasst zwar ein Studium, beinhaltet aber in erheblichem Maße Praxis. Das heißt ganz konkret, dass du _nicht_ nur Vorlesungen besuchst, sondern auch längere Praktika während der Ausbildung absolvierst. Das würde sich schon mal ganz gut mit deinem Wunsch nach Praxis decken. Außerdem würdest du dein Abitur nicht an einen einfachen Ausbildungsberuf "verschwenden" (nicht böse gemeint), sondern absolvierst trotzdem ein Studium.

 

Kontakt mit Menschen wirst du ebenfalls zur Genüge haben. Dir muss aber auch klar sein, dass dies auch die "nicht so netten" Bürger einschließt: Immerhin ist der Job der Polizei die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit!

 

Wenn einem der Job Spaß machen soll, dann sollte man Eigenschaften wie Selbstsicherheit, Sportlichkeit und Redegewandtheit mitbringen (aus diesem „Onlinekurs zur Ausbildung bei der Polizei"). Es gibt innerhalb der Polizei auch extrem viele Entwicklungsmöglichkeiten, in denen man Beispielsweise viel "auf der Straße" ist (=> Schutzpolizei, Bereitschaftspolizei), eher "vom Büro aus" ermittelt und Verbrechen aufdeckt (=> Ermittler bei der Kriminalpolizei), viel mit Tieren zu tun hat (=> Hundestaffel, Pferdestaffel), andere Polizisten ausbildet, .. und viel mehr.

 

Ich hoffe dass ich dir einen guten Denkanstoß geben konnte. Bei weiteren Fragen helfe ich gerne weiter!

venom1

Beiträge: 2
Registriert:
Dec 22, 2014
Re: Nach Abitur Ausbildung oder Studium
Dec 22, 2014 12:08:23 PM

Hallo Matze,

 

ich kann meinem Vorredner nur zustimmen und aus eigener Erfahrung sagen, dass der Polizeiberuf einfach ausgesprochen interessant und vielfältig ist. Du hast die Möglichkeit in unterschiedlichen Dienststellen zu arbeiten und annähernd jeden Tag etwas Neues zu erfahren.

 

Also Infoseite empfehle ich Dir u. a.

http://www.polizei-nrw-bewerbung.de/bewerbung/einstellungsvoraussetzungen/

 

Hier bekommst Du einen super Einblick über den Polizeiberuf; von der Polizei Bewerbung bis hin zum Polizeieinstellungstest sowie zur Polizei Ausbildung.

 

Dazu werden unterschiedliche Dienststellen ausführlich dargestellt.

forum

 
Beitrag

Matze94


Beiträge: 1
Registriert:
Oct 28, 2012

Nach Abitur Ausbildung oder Studium

Oct 28, 2012 5:01:05 PM

Hallo ihr Lieben,

 

ich bin Recht neu hier und fange gleich mal an, mir den Frust von der Seele zu reden.:/

 

Also, ich bin jetzt in der 12. Klasse eines Fachgymnasiums in der Fachrichtung Gesundheit + Soziales. Dieses Abitur ist ja ein allgemein anerkanntes Abitur, was mir das Studieren an Unis ermöglicht und das für jede Fachrichtung, die ich will - halt ein Abitur.

Ich habe diese Fachrichtung gewählt, da es mein Traum war (ist?) Lehrer für die Realschule zu werden. Doch nun merk ich, dass ich mir nicht mehr zwingend ein 5 Jahre langes Studium aufhalsen möchte, da die Lust am Lernen mehr und mehr schwindet. ^^'

Doch nun ist meine Frage: WAS KANN ICH MACHEN?

 

Ich möchte auf alle Fälle einen Beruf ausüben, bei dem man viel Menschenkontakt hat, da ich einfach nicht fürs Büro geboren bin ...

Ich habe meine Lehrer schon gefragt und sie meinten ich sollte Gesundheitsmanager studieren. Das schöne daran ist ja, dass man im Sozial- und Gesundheitswesen arbeitet, aber dennoch (hauptsächlich) in einem Büro sitzt und die ganze Verwaltung abhandelt. Das klingt für mich nicht sonderlich spannend ... :( (Dieses Studium würde 3,5 Jahre dauern)

 

Eine Freundin von mir macht jetzt eine Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten und sie schwärmt von ihren Beruf. (Sie ist durchs Abi gefallen und hat da eine Lehre begonnen). Sie hat mir schon etwas über den Ablauf dort erzählt und das klang auch sehr spannend.

 

Ich weiß nun nicht, was ich machen soll. Ich habe mir schon seit längerem Gedanken gemacht und komme auf keinen grünen Zweig. 

Ich würde schon gern vielleicht Lehrer werden, aber ich brauch nach der Schule erst einmal etwas Abwechslung. Ich könnte ja später immer noch mein Studium machen, aber ob ich mit Mitte 20, Anfang 30, noch Lust dazu habe, ist die andere Sache...

Was habt ihr für Erfahrungen in dieser Hinsicht? Wie habt Ihr Euren Weg gestaltet? Ich bin über jede Antwort erfreut. 

 

Danke schon einmal im Vorraus, .... Matze. :)

taufer, larissa


Beiträge: 20
Registriert:

Re: Nach Abitur Ausbildung oder Studium

Jan 10, 2013 4:59:07 PM

Hallo Matze,

 

wenn du Alternativen zum Studium/Beruf Realschullehrer suchst, aber dennoch gerne etwas mit Menschen machen möchtest, kann ich dir als Einstieg den abi>> Beitrag "Mit und am Menschen arbeiten" empfehlen, den du unter http://www.abi.de/orientieren_entscheiden/berufsarbeitsfelder/qualifikationen/ich-will-etwas-machen-mit-mens09058.htm findest. Vielleicht inspiriert er dich.

Ansonsten empfehle ich dir, dich mit einem/r Berater/in deiner örtlichen Agentur für Arbeit auszutauschen. Die Experten ermitteln gemeinsam mit dir deine Fähigkeiten und Interessen und schlagen dir dazu passende Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten vor. Deine örtliche Arbeitsagentur findest du unter www.arbeitsagentur.de > Partner vor Ort.

 

Alles Gute!

Basti


Beiträge: 5
Registriert:
Dec 17, 2012

Re: Nach Abitur Ausbildung oder Studium

Jan 21, 2013 11:56:27 AM

Hi Matze, 

du steckst jetzt natürlich in einer ziemlich verzwickten Lage. Mein Vorredner hat dir schon gute Hinweise für Alternativen zu deiner bisherigen Zukunftsvorstellung gegeben. Ich persönlich glaube, dass wenn man erstmal angefangen hat zu arbeiten, in einem Kreislauf drin steckt, aus dem man schwer wieder rauskommt und zur Hochschule geht. Ich würde dir raten, auf Lehramt zu studieren. Wenn das schon immer dein Traum war, würde ich ihn realisieren, ansonsten könntest du es später bereuen. Und in diesen 5 Jahren wirst du viel Spaß haben, sehr viel Spaß. Natürlich auch viel Lernen, aber die Erfahrung eines Studiums ist einzigartig. Ich kann dir persönlich die Leuphana Universität Lüneburg empfehlen. Hier kann man auch sehr gut auf Lehramt studieren, die Uni hat einen super Ruf und die Stadt ist der Hammer. Hier ein Link:

http://www.leuphana.de/college/bachelor/studiengang-lehrerbildung.html

 

Ich wünsche dir viel Erfolg für deine Zukunf!!!


(Zuletzt geändert am Jan 21, 2013 12:05:10 PM)

mararn


Beiträge: 2
Registriert:
Apr 6, 2014

Re: Nach Abitur Ausbildung oder Studium

Apr 6, 2014 3:45:36 PM

Hi Matze,

 

ich kann dich gut verstehen und kann dir vielleicht eine interessante Anregung mit auf den Weg geben: Schon mal darüber nachgedacht zur Polizei zu gehen? Meine Verlobte ist seit vielen Jahren als Kommissarin tätig, so dass ich mal ein wenig aus dem Nähkästchen plaudere:

 

Die Ausbildung zum gehobenen Dienst bei der Polizei umfasst zwar ein Studium, beinhaltet aber in erheblichem Maße Praxis. Das heißt ganz konkret, dass du _nicht_ nur Vorlesungen besuchst, sondern auch längere Praktika während der Ausbildung absolvierst. Das würde sich schon mal ganz gut mit deinem Wunsch nach Praxis decken. Außerdem würdest du dein Abitur nicht an einen einfachen Ausbildungsberuf "verschwenden" (nicht böse gemeint), sondern absolvierst trotzdem ein Studium.

 

Kontakt mit Menschen wirst du ebenfalls zur Genüge haben. Dir muss aber auch klar sein, dass dies auch die "nicht so netten" Bürger einschließt: Immerhin ist der Job der Polizei die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit!

 

Wenn einem der Job Spaß machen soll, dann sollte man Eigenschaften wie Selbstsicherheit, Sportlichkeit und Redegewandtheit mitbringen (aus diesem „Onlinekurs zur Ausbildung bei der Polizei"). Es gibt innerhalb der Polizei auch extrem viele Entwicklungsmöglichkeiten, in denen man Beispielsweise viel "auf der Straße" ist (=> Schutzpolizei, Bereitschaftspolizei), eher "vom Büro aus" ermittelt und Verbrechen aufdeckt (=> Ermittler bei der Kriminalpolizei), viel mit Tieren zu tun hat (=> Hundestaffel, Pferdestaffel), andere Polizisten ausbildet, .. und viel mehr.

 

Ich hoffe dass ich dir einen guten Denkanstoß geben konnte. Bei weiteren Fragen helfe ich gerne weiter!

venom1


Beiträge: 2
Registriert:
Dec 22, 2014

Re: Nach Abitur Ausbildung oder Studium

Dec 22, 2014 12:08:23 PM

Hallo Matze,

 

ich kann meinem Vorredner nur zustimmen und aus eigener Erfahrung sagen, dass der Polizeiberuf einfach ausgesprochen interessant und vielfältig ist. Du hast die Möglichkeit in unterschiedlichen Dienststellen zu arbeiten und annähernd jeden Tag etwas Neues zu erfahren.

 

Also Infoseite empfehle ich Dir u. a.

http://www.polizei-nrw-bewerbung.de/bewerbung/einstellungsvoraussetzungen/

 

Hier bekommst Du einen super Einblick über den Polizeiberuf; von der Polizei Bewerbung bis hin zum Polizeieinstellungstest sowie zur Polizei Ausbildung.

 

Dazu werden unterschiedliche Dienststellen ausführlich dargestellt.

Nelle


Beiträge: 16
Registriert:
Aug 24, 2015

Re: Nach Abitur Ausbildung oder Studium

Aug 26, 2015 8:28:15 PM

mache lieber eine Ausbildung. Dadurch sparst du dir die Zeit, sammelst Berufserfahrung und verdienst nebenbei noch Geld :D 

Eslon


Beiträge: 12
Registriert:
Jan 24, 2017

Re: Nach Abitur Ausbildung oder Studium

Feb 17, 2017 10:23:55 AM

Für deine Wunschberufe ist ein Studium nicht zwingend erforderlich. Es sei, denn du willst Arzt werden. Dann ist Medizinstudium zwingend nötig!

Linaachen


Beiträge: 12
Registriert:
Feb 1, 2017

Re: Nach Abitur Ausbildung oder Studium

May 3, 2017 9:43:51 AM

Ich kann nur von mir reden und früher war es so. dass ich unbedingt einen Job machen wollte, wo ich nicht die ganze Zeit vor dem Rechner hocke. Ein Job als Fischer kam mir dabei in den Gedanken. So ein Gedanke ist gar nicht mal so abwegig und bestimmte Regionen wie die Nordsee bieten auch die entsprechenden Stellen (vgl. https://www.nordsee-jobanzeiger.de/ )!