Im Forum von abi» kannst du dich mit anderen Lesern unterhalten über alle Themen rund um Studium, Ausbildung, Beruf und Karriere.

Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Versenden

Kategorien

forum

orientieren > Was werden?


Bist du dir noch unsicher, was du werden möchtest? Wenn du Fragen hast, wie du die richtige Ausbildung oder das richtige Studium für dich finden kannst, dann stell sie hier.


Zeige Einträge 1 bis 5 von 16
 
Beitrag
AnnaMaria92

Beiträge: 1
Registriert:
Feb 12, 2013
Ausbildung oder Studium?
Feb 12, 2013 9:24:22 PM

Hallo :-)

Ich bin momentan total verzweifelt, weil ich nicht weiß, was ich machen, bzw., wie ich mich entscheiden soll. 
Also, meine Situation ist folgende: 

Ich werde dieses Jahr mein Abitur machen, mit einem Durchschnitt von ca. 2,0 und den Leistungskursen Politik und Wirtschaft (14 Punkte) und Englisch (11 Punkte); außerdem liebe ich das Fach Geschichte und interessiere mich auch sehr für Literatur und Recht.
Ich habe mich letztes Jahr für ein Duales Studium in BWL und - nach Überredung durch meine Eltern - auch für eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation (mit Zusatzqualifikation European Management Assistant) bei Volkswagen beworben. Nun bin ich für die Ausbildung genommen worden (von dem Dualen Studium habe ich leider noch nichts gehört). Ich weiß aber nicht, ob ich das wirklich machen soll, bzw. will, ein Umstand, über den meine Eltern nicht unbedingt ... begeistert sind. Sie wollen, dass ich die Ausbildung mache, mit der Begründung, dass ich danach ja noch immer studieren könne, auch von VW aus. Aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass VW einer ausgebildeten Sekretärin ein Wirtschaftsstudium anbietet... Und etwas in diese Richtung möchte ich auf jeden Fall (irgendwann) studieren. Ich habe einfach das Gefühl, dass es falsch wäre, den Vertrag zu unterschreiben.
Denn ich habe ein Studienfach gefunden, bei dem mein Herz höher schlägt. Mein Traum wäre es, eine Master in "Internationale Beziehungen" zu machen, selbstverständlich nach vorherigem Bachelorstudium. Dieses Studienfach verbindet all meine Interessen: internationale Politik / Wirtschaft / Recht; und dass hat wiederum alles irgendwie mit Geschichte zu tun. :-)
Natürlich verstehe ich meine Eltern, die sagen, bei VW hätte man jede Mengen Chancen und die Sicherheit, übernommen zu werden, aber ich möchte nicht mein Leben als Sekretärin fristen, wofür soll ich denn dann mein abi machen?! 

Ich hoffe, ihr könnt mir Ratschläge geben :sad_smiley:

Liebe Grüße

Anna

Hallo :-)

 
Ich bin momentan total verzweifelt, weil ich nicht weiß, was ich machen, bzw., wie ich mich entscheiden soll. 

 Also, meine Situation ist folgende: 
 

Ich werde dieses Jahr mein Abitur machen, mit einem Durchschnitt von ca. 2,0 und den Leistungskursen Politik und Wirtschaft (14 Punkte) und Englisch (11 Punkte); außerdem liebe ich das Fach Geschichte und interessiere mich auch sehr für Literatur und Recht.

 Ich habe mich letztes Jahr für ein Duales Studium in BWL und - nach Überredung durch meine Eltern - auch für eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation (mit Zusatzqualifikation European Management Assistant) bei Volkswagen beworben.

Nun bin ich für die Ausbildung genommen worden (von dem Dualen Studium habe ich leider noch nichts gehört). Ich weiß aber nicht, ob ich das wirklich machen soll, bzw. will, ein Umstand, über den meine Eltern nicht unbedingt ... begeistert sind. Sie wollen, dass ich die Ausbildung mache, mit der Begründung, dass ich danach ja noch immer studieren könne, auch von VW aus. Aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass VW einer ausgebildeten Sekretärin ein Wirtschaftsstudium anbietet... Und etwas in diese Richtung möchte ich auf jeden Fall (irgendwann) studieren. Ich habe einfach das Gefühl, dass es falsch wäre, den Vertrag zu unterschreiben.

 Denn ich habe ein Studienfach gefunden, bei dem mein Herz höher schlägt. Mein Traum wäre es, eine Master in "Internationale Beziehungen" zu machen, selbstverständlich nach vorherigem Bachelorstudium. Dieses Studienfach verbindet all meine Interessen: internationale Politik / Wirtschaft / Recht; und dass hat wiederum alles irgendwie mit Geschichte zu tun. :-)

Natürlich verstehe ich meine Eltern, die sagen, bei VW hätte man jede Mengen Chancen und die Sicherheit, übernommen zu werden, aber ich möchte nicht mein Leben als Sekretärin fristen, wofür soll ich denn dann mein abi machen?! 

Ich hoffe, ihr könnt mir Ratschläge geben ...


Liebe Grüße


Anna

abi>>

Beiträge: 30
Registriert:
Re: Ausbildung oder Studium?
Mar 27, 2013 1:43:28 PM

Liebe Anna,

zunächst einmal empfehlen wir dir ein Beratungsgespräch bei einem Berater deiner örtlichen Agentur für Arbeit. Die Kontaktdaten findest du hier: http://www.arbeitsagentur.de/ Zudem empfiehlt sich ein Gespräch mit deinen Eltern. Wenn du schon so konkrete Pläne und einen so sicheren Studienwunsch hast, kannst du sie ja vielleicht doch überzeugen.

Da Volkswagen ein internationales Unternehmen ist, könntest Du auch dort nachfragen, ob Sie eine Weiterbildung oder ein Studium nach der Ausbildung unterstützen würden – eventuell kannst Du ja nach der Ausbildung noch ein duales Studium innerhalb der Firma anhängen?

Viel Glück für die Zukunft.

Neubeginn

Beiträge: 1
Registriert:
Jan 22, 2014
Re: Ausbildung oder Studium?
Jan 22, 2014 12:57:39 PM

Ich denke eine Ausbildung kann in jedem Fall als "Sicherheitsfallnetz" sinnvoll sein. Wenn du allerdings weißt, dass du den Lehrberuf dann eh nicht ausüben möchtest, halte ich es auch für keine gute Entscheidung!! In einem Fach, für das man sich interessiert, engagiert man sich viel Stärker und feiert dementsprechend mehr Erfolge als in einem Fach was man aus Vernunft gewählt hat. Ich denke, du solltest versuchen, dich für deinen "Traumstudienplatz" zu bewerben, auch wenn es deinen Eltern nicht gefällt. Sie haben ihr Leben nach ihren Vorstellungen gestaltet, jetzt bist du an der Reihe das zu tun, das gehört nun mal dazu.

 

Alles Gute!!

abi>>

Beiträge: 33
Registriert:
Re: Ausbildung oder Studium?
Sep 12, 2014 11:13:14 AM

Antworten auf diese Frage gibt auch der abi>> Berufswahlfahrplan:

 

http://www.abi.de/orientieren/berufswahlfahrplan/berufswahlfahrplan-station-3-s011812.htm?zg=schueler

 

Weitere Informationen gibt es auch bei studienwahl.de:

 

http://www.studienwahl.de/de/orientieren/studium-oder-ausbildung.htm


(Zuletzt geändert am Sep 12, 2014 11:14:35 AM)
Lillypuh

Beiträge: 10
Registriert:
Jun 22, 2015
Re: Ausbildung oder Studium?
Aug 3, 2015 11:22:41 AM

Nimm das duale Studium. Es ist praktisch wie eine Ausbildung, mit der Zusatzqualifikation eines Universitätsabschlusses. Die Chancen nacher was anderes machen zu können sind viel höher als wenn du "nur" eine Ausbildung nachweisen kannst. Mit dem dualen Studium bist du flexibler und kannst die Karriereleiter höher hinaufklettern als ohne. 

forum

 
Beitrag

AnnaMaria92


Beiträge: 1
Registriert:
Feb 12, 2013

Ausbildung oder Studium?

Feb 12, 2013 9:24:22 PM

Hallo :-)

Ich bin momentan total verzweifelt, weil ich nicht weiß, was ich machen, bzw., wie ich mich entscheiden soll. 
Also, meine Situation ist folgende: 

Ich werde dieses Jahr mein Abitur machen, mit einem Durchschnitt von ca. 2,0 und den Leistungskursen Politik und Wirtschaft (14 Punkte) und Englisch (11 Punkte); außerdem liebe ich das Fach Geschichte und interessiere mich auch sehr für Literatur und Recht.
Ich habe mich letztes Jahr für ein Duales Studium in BWL und - nach Überredung durch meine Eltern - auch für eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation (mit Zusatzqualifikation European Management Assistant) bei Volkswagen beworben. Nun bin ich für die Ausbildung genommen worden (von dem Dualen Studium habe ich leider noch nichts gehört). Ich weiß aber nicht, ob ich das wirklich machen soll, bzw. will, ein Umstand, über den meine Eltern nicht unbedingt ... begeistert sind. Sie wollen, dass ich die Ausbildung mache, mit der Begründung, dass ich danach ja noch immer studieren könne, auch von VW aus. Aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass VW einer ausgebildeten Sekretärin ein Wirtschaftsstudium anbietet... Und etwas in diese Richtung möchte ich auf jeden Fall (irgendwann) studieren. Ich habe einfach das Gefühl, dass es falsch wäre, den Vertrag zu unterschreiben.
Denn ich habe ein Studienfach gefunden, bei dem mein Herz höher schlägt. Mein Traum wäre es, eine Master in "Internationale Beziehungen" zu machen, selbstverständlich nach vorherigem Bachelorstudium. Dieses Studienfach verbindet all meine Interessen: internationale Politik / Wirtschaft / Recht; und dass hat wiederum alles irgendwie mit Geschichte zu tun. :-)
Natürlich verstehe ich meine Eltern, die sagen, bei VW hätte man jede Mengen Chancen und die Sicherheit, übernommen zu werden, aber ich möchte nicht mein Leben als Sekretärin fristen, wofür soll ich denn dann mein abi machen?! 

Ich hoffe, ihr könnt mir Ratschläge geben :sad_smiley:

Liebe Grüße

Anna

Hallo :-)

 
Ich bin momentan total verzweifelt, weil ich nicht weiß, was ich machen, bzw., wie ich mich entscheiden soll. 

 Also, meine Situation ist folgende: 
 

Ich werde dieses Jahr mein Abitur machen, mit einem Durchschnitt von ca. 2,0 und den Leistungskursen Politik und Wirtschaft (14 Punkte) und Englisch (11 Punkte); außerdem liebe ich das Fach Geschichte und interessiere mich auch sehr für Literatur und Recht.

 Ich habe mich letztes Jahr für ein Duales Studium in BWL und - nach Überredung durch meine Eltern - auch für eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation (mit Zusatzqualifikation European Management Assistant) bei Volkswagen beworben.

Nun bin ich für die Ausbildung genommen worden (von dem Dualen Studium habe ich leider noch nichts gehört). Ich weiß aber nicht, ob ich das wirklich machen soll, bzw. will, ein Umstand, über den meine Eltern nicht unbedingt ... begeistert sind. Sie wollen, dass ich die Ausbildung mache, mit der Begründung, dass ich danach ja noch immer studieren könne, auch von VW aus. Aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass VW einer ausgebildeten Sekretärin ein Wirtschaftsstudium anbietet... Und etwas in diese Richtung möchte ich auf jeden Fall (irgendwann) studieren. Ich habe einfach das Gefühl, dass es falsch wäre, den Vertrag zu unterschreiben.

 Denn ich habe ein Studienfach gefunden, bei dem mein Herz höher schlägt. Mein Traum wäre es, eine Master in "Internationale Beziehungen" zu machen, selbstverständlich nach vorherigem Bachelorstudium. Dieses Studienfach verbindet all meine Interessen: internationale Politik / Wirtschaft / Recht; und dass hat wiederum alles irgendwie mit Geschichte zu tun. :-)

Natürlich verstehe ich meine Eltern, die sagen, bei VW hätte man jede Mengen Chancen und die Sicherheit, übernommen zu werden, aber ich möchte nicht mein Leben als Sekretärin fristen, wofür soll ich denn dann mein abi machen?! 

Ich hoffe, ihr könnt mir Ratschläge geben ...


Liebe Grüße


Anna

abi>>


Beiträge: 30
Registriert:

Re: Ausbildung oder Studium?

Mar 27, 2013 1:43:28 PM

Liebe Anna,

zunächst einmal empfehlen wir dir ein Beratungsgespräch bei einem Berater deiner örtlichen Agentur für Arbeit. Die Kontaktdaten findest du hier: http://www.arbeitsagentur.de/ Zudem empfiehlt sich ein Gespräch mit deinen Eltern. Wenn du schon so konkrete Pläne und einen so sicheren Studienwunsch hast, kannst du sie ja vielleicht doch überzeugen.

Da Volkswagen ein internationales Unternehmen ist, könntest Du auch dort nachfragen, ob Sie eine Weiterbildung oder ein Studium nach der Ausbildung unterstützen würden – eventuell kannst Du ja nach der Ausbildung noch ein duales Studium innerhalb der Firma anhängen?

Viel Glück für die Zukunft.

Neubeginn


Beiträge: 1
Registriert:
Jan 22, 2014

Re: Ausbildung oder Studium?

Jan 22, 2014 12:57:39 PM

Ich denke eine Ausbildung kann in jedem Fall als "Sicherheitsfallnetz" sinnvoll sein. Wenn du allerdings weißt, dass du den Lehrberuf dann eh nicht ausüben möchtest, halte ich es auch für keine gute Entscheidung!! In einem Fach, für das man sich interessiert, engagiert man sich viel Stärker und feiert dementsprechend mehr Erfolge als in einem Fach was man aus Vernunft gewählt hat. Ich denke, du solltest versuchen, dich für deinen "Traumstudienplatz" zu bewerben, auch wenn es deinen Eltern nicht gefällt. Sie haben ihr Leben nach ihren Vorstellungen gestaltet, jetzt bist du an der Reihe das zu tun, das gehört nun mal dazu.

 

Alles Gute!!

abi>>


Beiträge: 33
Registriert:

Re: Ausbildung oder Studium?

Sep 12, 2014 11:13:14 AM

Antworten auf diese Frage gibt auch der abi>> Berufswahlfahrplan:

 

http://www.abi.de/orientieren/berufswahlfahrplan/berufswahlfahrplan-station-3-s011812.htm?zg=schueler

 

Weitere Informationen gibt es auch bei studienwahl.de:

 

http://www.studienwahl.de/de/orientieren/studium-oder-ausbildung.htm


(Zuletzt geändert am Sep 12, 2014 11:14:35 AM)

Lillypuh


Beiträge: 10
Registriert:
Jun 22, 2015

Re: Ausbildung oder Studium?

Aug 3, 2015 11:22:41 AM

Nimm das duale Studium. Es ist praktisch wie eine Ausbildung, mit der Zusatzqualifikation eines Universitätsabschlusses. Die Chancen nacher was anderes machen zu können sind viel höher als wenn du "nur" eine Ausbildung nachweisen kannst. Mit dem dualen Studium bist du flexibler und kannst die Karriereleiter höher hinaufklettern als ohne. 

Nelle


Beiträge: 16
Registriert:
Aug 24, 2015

Re: Ausbildung oder Studium?

Aug 26, 2015 8:20:10 PM

Hallo :-)
 
Ich bin momentan total verzweifelt, weil ich nicht weiß, was ich machen, bzw., wie ich mich entscheiden soll. 
Also, meine Situation ist folgende: 
 
Ich werde dieses Jahr mein Abitur machen, mit einem Durchschnitt von ca. 2,0 und den Leistungskursen Politik und Wirtschaft (14 Punkte) und Englisch (11 Punkte); außerdem liebe ich das Fach Geschichte und interessiere mich auch sehr für Literatur und Recht.
Ich habe mich letztes Jahr für ein Duales Studium in BWL und - nach Überredung durch meine Eltern - auch für eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation (mit Zusatzqualifikation European Management Assistant) bei Volkswagen beworben. Nun bin ich für die Ausbildung genommen worden (von dem Dualen Studium habe ich leider noch nichts gehört). Ich weiß aber nicht, ob ich das wirklich machen soll, bzw. will, ein Umstand, über den meine Eltern nicht unbedingt ... begeistert sind. Sie wollen, dass ich die Ausbildung mache, mit der Begründung, dass ich danach ja noch immer studieren könne, auch von VW aus. Aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass VW einer ausgebildeten Sekretärin ein Wirtschaftsstudium anbietet... Und etwas in diese Richtung möchte ich auf jeden Fall (irgendwann) studieren. Ich habe einfach das Gefühl, dass es falsch wäre, den Vertrag zu unterschreiben.
Denn ich habe ein Studienfach gefunden, bei dem mein Herz höher schlägt. Mein Traum wäre es, eine Master in "Internationale Beziehungen" zu machen, selbstverständlich nach vorherigem Bachelorstudium. Dieses Studienfach verbindet all meine Interessen: internationale Politik / Wirtschaft / Recht; und dass hat wiederum alles irgendwie mit Geschichte zu tun. :-)
Natürlich verstehe ich meine Eltern, die sagen, bei VW hätte man jede Mengen Chancen und die Sicherheit, übernommen zu werden, aber ich möchte nicht mein Leben als Sekretärin fristen, wofür soll ich denn dann mein abi machen?! 
 
Ich hoffe, ihr könnt mir Ratschläge geben :sad_smiley:
 
Liebe Grüße
 
A

wenn du dich sehr für Literatur und Rechnt interessierst, dann solltest du es studieren.

Wenn du etwas mit Wirtschaft machen willst, dann fange lieber eine Ausbildung. BMW ist ein guter Arbeitgeber

Nelle


Beiträge: 16
Registriert:
Aug 24, 2015

Re: Ausbildung oder Studium?

Sep 1, 2015 3:30:10 PM

Duales Studium wäre auch mein Vorschlag. Hier ist ein aktueller Artikel zu dem Thema - mit sehr modernem Berufsbezug und passend zu Deinen Vorlieben: Karriere in Online-Shops


(Zuletzt geändert am Sep 1, 2015 3:33:28 PM)

SelmaBuettner


Beiträge: 3
Registriert:
Oct 20, 2015

Re: Ausbildung oder Studium?

Oct 28, 2015 9:41:37 AM

Ich glaube ein Studium macht immer Sinn. Es erhöht einfach die Berufs- und Karrierechancen. Ich mache einen Bachelor in Wirtschaft, danach will ich einen Master machen. Dann stehen einem alle Türen offen, runterschrauben kannst du ja eh immer... Guck mal hier:

 

http://www.hhl.de/blog/de/der-management-master-zahlt-sich-aus/

joBra


Beiträge: 25
Registriert:
Aug 20, 2016

Re: Ausbildung oder Studium?

Aug 23, 2016 8:45:52 PM

Hallo, ich rate dir zu dem Studium. Es kann nicht jeder von sich behaupten, ein Studium gefunden zu haben, dass den eigenen Interessen entspricht. Eine Ausbildung zu beginnen, mit der du von Anfang an nicht zufrieden bist, macht wenig Sinn, auch wenn deine Eltern sie für sicher halten. Ein Vorteil der Ausbildung ist natürlich das Geld, aber die paar Jahre sollten da nicht ausschlaggebend sein. Den Beruf musst du schließlich dein Leben lang machen. 

GasWasserShit


Beiträge: 3
Registriert:
May 22, 2017

Re: Ausbildung oder Studium?

May 24, 2017 11:48:42 AM

Moin, auch ich stelle mir die Frage: Ausbildung oder Studium?

 

Neben den ganzen Vor- und Nachteilen, bzw. Chancen sind die Finanzen meine aktuell größte Sorge.

Wenn ich so überlege, dass ich nach 3 Jahren Bafög ca. 7500 Euro Schulden habe, wird mir schon etwas anders. Bei einer Ausbildung könnte ich monatlich vom Ausbildungsgehalt leben und bräuche nur als Starthilfe einen Kredit von ca. 1500 Euro, Zinsen gehen aktuell auch.


Denkt ihr, dass ich mich durch die finanziellen AUssichten verrückt machen sollte?


(Zuletzt geändert am May 24, 2017 11:50:50 AM)

Chikum


Beiträge: 6
Registriert:
Oct 29, 2017

Re: Ausbildung oder Studium?

Nov 4, 2017 10:38:19 PM

Darauf wirst Du dir wohl nur selbst eine Antwort geben können.

kiste2006


Beiträge: 1
Registriert:
Mar 31, 2018

Re: Ausbildung oder Studium?

Mar 31, 2018 10:08:27 PM

Hallo zusammen,

Ich kann diese Frage natürlich nicht generell beantworten. Ich habe die mittlere Reife abgeschlossen und danach eine Ausbildung angefangen. In der Zeit nach der Ausbildung kam dann schon die Frage auf, warum nicht studieren.

Ich habe dann den Job gewechselt und bin als Quereinsteiger durchgestartet und verdiene echt gut. Ich will damit nur sagen, es geht auch ohne Studium. Ich habe vor kurzem ein Buch gelesen, den Autor auch persönlich kennen gelernt und bin sehr beeindruckt, wie unser Umfeld uns Glaubenssätze eintrichtert. Ich möchte Euch dieses Buch empfeheln, weil es meine Sicht auf viele beruflichen Dinge geändert hat.

Viele Grüße!

http://go.Kiste2006.101665.digistore24.com/

 

Chris95


Beiträge: 3
Registriert:
Apr 23, 2019

Re: Ausbildung oder Studium?

Apr 23, 2019 11:11:57 AM

Huhu...

 

ich würde immer das duale Studium wählen, da man währenddessen gut betreit wird und vor allem schon ein Gehalt erhält.

 

Damit lässt sich einfach besser planen.

Nelle


Beiträge: 16
Registriert:
Aug 24, 2015

Re: Ausbildung oder Studium?

Jun 3, 2019 4:27:05 PM

Duales Studium ist eine gute Chance Erfahrung zu bekommen und gleichzeitig bekommst du Geld für deine Arbeit!

FeliStruck


Beiträge: 2
Registriert:
Jun 7, 2019

Re: Ausbildung oder Studium?

Jun 7, 2019 2:07:17 PM

Bei einem dualen Studium muss man sich aber auch bewusst sein das das auch sehr anstrengend sein kann. Wenn man es sich aber nicht leisten kann nur zu studieren da man eine eigene Wohnung, Hobbys, usw. hat ist das denke ich eine gute Lösung hinsichtlich nur auf das Geld bezogen.

Ich habe selbst sehr lange überlegt zwischen einem reinen Studium und Mini-Job oder einem Dualen Studium. Letztendlich habe ich mich aber für ein Eventmanagement Studium: https://www.wam.de/studium/inhalte/studium-eventmanagement entschieden. Dadurch das das Studium auch sehr viel mit der Praxis zu tun hat, würde ich es einem Dualen Studium in der Richtung vorziehen. Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden was er macht.

 


(Zuletzt geändert am Jun 7, 2019 2:08:55 PM)

KlaasK


Beiträge: 11
Registriert:
Jun 14, 2017

Re: Ausbildung oder Studium?

Oct 26, 2019 4:51:39 PM

Warum nicht beides? Mittlerweile kann man doch sogenannte duale Studien machen. Ganz abgesehen davon, das man heute so alles machen kann. Und das auch noch online. Bei allensbach-hochschule.de kann man per Fernstudium sein Promotionsstudium oder aber sogar studieren ohne Abitur


(Zuletzt geändert am Oct 26, 2019 4:52:29 PM)