Künstliche Intelligenz

Utopie oder nahe Zukunft?

Die Corona-Pandemie hat in Deutschland einen Digitalisierungsschub ausgelöst. Wie beeinflusst Künstliche Intelligenz (KI) in Zukunft unser Leben? Ergebnisse einer Studie der Bertelsmann Stiftung zeigen Chancen und Gefahren auf.

In der Studie mit dem Titel „Leben, Arbeit, Bildung 2035+“ wurden von November 2019 bis März 2020 über 500 Experten aus den Bereichen Technologieentwicklung, Digitalisierung und KI-Technologie zum Trendthema Künstliche Intelligenz befragt.

87 Prozent der Befragten erwarten eine breite Anwendung von KI-Technologie mit rein reaktiven Eigenschaften und begrenztem Gedächtnis in den nächsten Jahren, wie zum Beispiel selbstfahrende Fahrzeuge oder digitale Assistenten. KI mit eigenem Verstand könne man jedoch erst in frühestens zehn Jahren erwarten, wohingegen über die Hälfte der Experten Technologie, die vom Menschen nicht zu unterscheiden ist, für gänzlich unmöglich hält.

Auf KI wird die Wirtschaft laut der Befragten in naher Zukunft nicht mehr verzichten können. Befürchtungen, dass sie auf lange Sicht den Menschen ersetzen könnten, seien aber unbegründet. Vielmehr werden aufgrund der Abhängigkeit der Maschine vom Menschen neue Arbeitsfelder entstehen, so die Prognose.

Mehr Infos

Marktforschungsportal der Horizont Medien

horizont.net

abi» 23.07.2020

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.