Bundesinstitut für Berufsbildung

Ausbildung für Bankkaufleute modernisiert

Die Digitalisierung stellt für viele Wirtschaftszweige eine Herausforderung dar. Auf die Entwicklung in der Bankenbranche reagiert das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) jetzt mit der Modernisierung der Ausbildung Bankaufmann/-frau.

Um für die Zukunft gewappnet zu sein, gibt es ab 1. August 2020 die erneuerte Ausbildungsordnung für Bankkaufleute. Damit reagiert das BIBB auf die Zunahme des Online-Bankings, die Verkleinerung von Filialnetzen, aber auch auf die wachsenden Digitalisierung von Arbeits- und Geschäftsprozessen.

In der Ausbildungsordnung wird das hohe Qualifikationsniveau des Berufsbildes durch Beschreibungen der beruflichen Tätigkeiten unter der Berücksichtigung von fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen erweitert. Dadurch sollen Auszubildende deutlich flexibler werden und sich so besser auf neue Technologien und Trends einstellen können.

Konkret werden die Bereiche „kaufmännische Steuerung“ und „Kommunikation“ an Bedeutung gewinnen. Aber auch die Themen „Rechtliche Rahmenbedingungen“, „Datenschutz“ und „Datensicherheit“ werden für zukünftige Lehrlinge eine größere Rolle spielen.

Mehr Infos

Bundesinstitut für Berufsbildung

www.bibb.de

abi» 06.03.2020

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.