news

Bundesagentur für Arbeit

Programm zur Sicherung von Ausbildungsplätzen startet

Damit die berufliche Zukunft der jungen Menschen gesichert ist, die dieses Jahr eine Ausbildung beginnen möchten, gibt es auf Bundesebene neue Anreize für Ausbildungsbetriebe.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Wirtschaft sind gravierend. Viele Unternehmen schicken ihre Beschäftigten in Kurzarbeit, neue Arbeitnehmer/-innen werden in einer so turbulenten Zeit kaum eingestellt.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales haben aus diesem Grund zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit über 400 Millionen Euro bereitgestellt, um Ausbildungsplätze zu sichern. Jeder Betrieb, der auch dieses Jahr Ausbildungsplätze anbietet, erhält 2.000 Euro. Für jeden Ausbildungsplatz, den es im Vergleich zum Vorjahr mehr gibt, erhalten Betriebe eine Förderung in Höhe von 3.000 Euro. Zusätzlich gibt es Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung, wenn Unternehmen Auszubildende und Ausbilder/-innen nicht in die Kurzarbeit schicken oder Auszubildende von insolventen Betrieben.

Mehr Infos

Bundesagentur für Arbeit

arbeitsagentur.de

abi» 05.08.2020

Diesen Artikel teilen