Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Rückkehr der Meisterpflicht

Ausbildung

Rückkehr der Meisterpflicht

Nach einer Änderung der Handwerksordnung durch die Bundesregierung sind nun zwölf zulassungsfreie Berufe wieder meisterpflichtig. Dies soll die Qualität des Handwerks stärken und dessen Entwicklung sichern.

Im Jahr 2004 wurden 53 Handwerksberufe für zulassungsfrei erklärt. Das bedeutet, dass zur Führung eines Betriebs kein Meistertitel vorausgesetzt wird. Von diesen wurden nun zwölf Berufe wieder meisterpflichtig. Dort muss der Unternehmensinhaber oder Betriebsleiter ab sofort wieder einen Meisterbrief oder einen gleichartigen Abschluss vorweisen. Auch Gesellen mit mindestens sechs Jahren Berufserfahrung ist die Führung eines Betriebs erlaubt.

Zu den betroffenen Handwerken zählen unter anderem Fliesenleger, Raumausstatter, Orgelbauer und Parkettleger. Für bestehende Betriebe, die noch unter der Handwerksordnung von 2004 gegründet wurden, gilt Betriebsschutz. Die neue Handwerksordnung, die vom Bundeskabinett beschlossen wurde, soll zur Qualitäts- und Zukunftssicherung des Handwerks beitragen.

Mehr Infos

Bundesregierung

www.bundesregierung.de

abi>> 22.10.2019