news

Neues Ausbildungsjahr

Soziale Berufe bei Jugendlichen beliebt

Eine neue repräsentative Jugendumfrage des Bundesfamilienministeriums zeigt, dass soziale Berufe bei Jugendlichen zwar sehr beliebt sind – bei den Weiterentwicklungs- und Karrierechancen gibt es jedoch geteilte Meinungen.

Etwa ein Viertel der Jugendlichen kann sich vorstellen, in der Pflege oder Kindertagesbetreuung zu arbeiten. Viele Jugendliche denken, dass die Berufe in der Branche abwechslungsreich und anspruchsvoll sind. Außerdem ist auffallend, dass Jugendliche alte Rollenbilder kritisch hinterfragen. Der Studie zufolge, denken über 80 Prozent der Befragten, dass Krankenpflege und Kinderbetreuung gleichermaßen Aufgabe von Mann und Frau ist.

Auf der anderen Seite betrachten Jugendliche die Weiterentwicklungs- und Karrierechancen als schlecht und das Gehalt als zu gering. Um die Attraktivität dieser Berufe zu steigern, setzen sich die Diakonie und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege dafür ein, soziale Berufe angemessen in den Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) einzuordnen. Kompetenzen und Abschlüsse beispielsweise werden dadurch europaweit vergleichbar.

Weitere Infos

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

www.bmfsfj.de

abi» 22.09.2020

Diesen Artikel teilen