news

Start up

Mitteldeutsche Unis starten „International Startup Campus“

Gemeinsam starteten die Universitäten Halle, Jena und Leipzig Anfang Juli den Verbund „International Startup Campus“. Ziel ist es, internationale Gründerinnen und Gründer für den Standort Mitteldeutschland zu gewinnen. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Der „International Startup Campus“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Universität Leipzig. Bisher hatten alle drei Universitäten eigene Angebote zur Förderung von Gründungsprojekten aus der Forschung .In Zukunft sollen diese gebündelt werden. Expertinnen und Experten der Hochschulgründernetzwerke können dann ihr Wissen gemeinsam an Startups und gründungsinteressierte Forscherinnen und Forscher weitergeben.

Mit der Etablierung dieser internationalen Gründungsakademie sollen auch vermehrt internationale Gründerinnen und Gründer für die Region Mitteldeutschland gewonnen sowie der Zugang zu asiatischen Märkten erleichtert werden.

Mehr Infos

International Startup Campus

internationalstartupcampus.com

abi» 16.07.2020

Diesen Artikel teilen