zum Inhalt

Berufliche Weiterbildung: Bayern erhöht den Meisterbonus

Vorausgesetzt, alle Bedingungen sind erfüllt, erhalten Absolventinnen und Absolventen der beruflichen Weiterbildung in Bayern einen einmaligen finanziellen Zuschuss. Dieser sogenannte Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung ist nun erhöht worden.

Meisterabsolventinnen und -absolventen in Bayern erhalten seit 2019 einen Meisterbonus von 2000 Euro. Nach einer Erhöhung beträgt der Zuschuss für Meisterprüfungen, bei denen das Prüfungsergebnis nach dem 31. Dezember 2022 festgestellt wurde, nun sogar 3000 Euro.

Voraussetzungen für den Meisterbonus sind:

  • Die Prüfung muss vor der jeweils zuständigen Stelle im Freistaat Bayern abgelegt und das Zeugnis von derselben ausgestellt worden sein. Eine Ausnahme ist nur dann möglich, wenn die Prüfung in Bayern nicht angeboten wird.
  • Der Hauptwohnsitz sowie der Beschäftigungsort der Anwärterinnen und Anwärter muss in Bayern liegen.
  • Der Abschluss ist in der Anlage zu den Richtlinien zur Vergabe des Meisterbonus und des Meisterpreises der Bayerischen Staatsregierung gelistet.

Sind all diese Voraussetzungen erfüllt, werden die Absolventinnen und Absolventen in Bayern nach bestandener Prüfung von den zuständigen Stellen – durch die auch die Auszahlung des Meisterbonus erfolgt – kontaktiert und über die weiteren Schritte informiert.

Mehr Infos

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

www.stmwi.bayern.de

Anlage zu den Richtlinien zur Vergabe des Meisterbonus und des Meisterpreises der Bayerischen Staatsregierung

www.gesetze-bayern.de