zum Inhalt

Bundestagswahl 2021: Die Zukunft mitgestalten

Am 26. September 2021 wird ein neuer deutscher Bundestag gewählt. Viele junge Erwachsene haben zum ersten Mal die Chance, ihre Stimme abzugeben und über wegweisende Zukunftsthemen mitzuentscheiden. Wer sich über die Wahl informieren möchte, sollte seriöse Quellen erkennen und nutzen können – besonders online.

Egal ob Klimaschutz, Migration oder Corona-Pandemie: Jugendliche und junge Menschen sind spätestens seit „Fridays for Future“ als politisierte Bevölkerungsgruppe aktiv in Erscheinung getreten. Sie fordern für ihre Meinung zu entscheidenden gesellschaftlichen Themen mehr öffentliche Wahrnehmung ein. Bei der Bundestagswahl im September 2021 können Bundesbürger*innen ab 18 Jahren ihre Stimme abgeben und so die zukünftige Entwicklung der Politik mitbestimmen.

Über die anstehende Wahl und die Programme der Parteien kannst du dich in Zeitungen und im Internet informieren. Doch Vorsicht: Im Netz können im Zusammenhang mit der Wahl auch sogenannte Fake News verbreitet werden, vor allem auf Social-Media-Kanälen. Deshalb ist es wichtig, Informationsquellen bewerten und Falschinformationen erkennen zu können.

Seriöse Informationen über den Ablauf der Bundestagswahl gibt es auf der Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung. Fakten über Fake News rund um die Wahl werden auf bundeswahlleiter.de zusammengetragen.

Mehr Infos

Bundeszentrale für politische Bildung

bpb.de/politik/wahlen/bundestagswahlen