zum Inhalt

Geschichtswettbewerb: Wohnen in der Vergangenheit

Die Körber-Stiftung richtet den 28. Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten aus. Unter dem Thema „Mehr als ein Dach über dem Kopf. Wohnen hat Geschichte“ sollen Kinder und Jugendliche sich mit der Geschichte des Wohnens beschäftigen.

Das Thema „Wohnen“ prägt die Gesellschaft schon seit es Zivilisation gibt. Wie wohnen Menschen zusammen? Wie beeinflusste die Lage des Wohnraums früher den sozialen Stand? Wie waren Häuser damals aufgeteilt? Kinder und Jugendliche können dazu im Rahmen des Wettbewerbs Nachforschungen anstellen. Welches Thema sie angehen wollen, steht den Teilnehmenden genauso offen wie die Präsentationsform.

Die Ergebnisse ihrer Recherche können sie in verschiedenen Formen einreichen – schriftliche Beiträge sind genauso möglich wie Filme oder Podcasts. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Bis zum 28. Februar 2023 können Projekte eingereicht werden. Für die Gewinnerinnen und Gewinner der Landeswettbewerbe und des Bundeswettbewerbs winken insgesamt über 500 Geldpreise. Wie die Teilnahme genau funktioniert, können Interessierte auf der Website nachlesen.

Mehr Infos

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

https://koerber-stiftung.de/projekte/geschichtswettbewerb/