zum Inhalt

Informatikwettbewerb: Olympiade der Roboter

In vier Kategorien können technikbegeisterte, junge Menschen bei der World Robot Olympiad (WRO) nächstes Jahr ihre Fähigkeiten in Informatik und Robotik unter Beweis stellen. Zum Finale in Dortmund werden die 500 besten Teams aus über 80 Ländern erwartet.

Bis zum 31. März 2022 können sich Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 19 Jahren noch in Teams aus zwei oder drei Personen registrieren, um an der ersten Qualifikationsrunde für die WRO teilzunehmen. In regionalen Wettbewerben können sie sich dann von Mai bis zu den Sommerferien für das Deutschlandfinale am 17. und 18. September in Sachsen qualifizieren. Dort werden dann die Plätze für das große Finale vergeben, das von 17. bis 19. November in Dortmund stattfinden wird.

Antreten können die Teilnehmer*innen in vier Kategorien: In „RoboMission“ können sie mit einem LEGO Roboter an einer Parcours Herausforderung teilnehmen, in „RoboSports“ spielen sie mit zwei LEGO Robotern pro Team gegeneinander Tennis. Bei „Future Innovators“ müssen die Teams zu einem Thema, das im Januar bekannt gegeben wird, ein eigenes Robotermodell entwickeln und in der zum ersten Mal stattfindenden Kategorie „Future Engineers“ wird ein selbstfahrendes Auto gebaut, das einen vorher unbekannt Hindernisparcours befahren muss.

Für Anfänger*innen gibt es in diesem Jahr ein Starterprogramm, in dem die Grundlagen der Robotik vermittelt werden. Das Ziel: Die Teilnehmenden zu einem Einstieg in einem späteren Jahr zu motivieren.

Mehr Infos