zum Inhalt

Public Climate School 2022: Bildung fürs Klima

Zwei Mal im Jahr findet die Aktionswoche „Public Climate School“ statt. Das Programm soll Schülerinnen und Schüler sowie Studierende für die Herausforderungen der Klimakrise sensibilisieren.

Um die Auseinandersetzung mit dem Klimawandel an Bildungseinrichtungen zu fördern, hat das Bündnis Students For Future die „Public Climate School“ ins Leben gerufen. Zweimal jährlich bietet die Aktionswoche ein buntes Programm für Schülerinnen und Schüler sowie Studierende – aller Altersstufen und Fachrichtungen. Die erste Aktionswoche findet dieses Jahr vom 16. bis 20. Mai 2022 statt. Schul- und Uniprogramm fokussieren sich jeweils auf nachhaltige und demokratische Entwicklung, wobei jeder Tag ein anderes Schwerpunktthema hat: Umwelt, Wirtschaft, Mobilität, Energie oder Politik.

Das Herzstück des Schulprogramms sind die Live-Stunden zu spannenden Themen wie „Was ist der Klimawandel eigentlich?“, „Wie kann klimaneutrale Energieversorgung aussehen?“ und „Wie wirkt sich eigentlich unser Verhalten im digitalen Raum auf das Klima aus?“. Darüber hinaus finden Workshops, Lesungen und Austauschrunden statt. Im Uniprogramm werden hingegen die neuesten Ergebnisse und Diskurse aus der Forschung in den Mittelpunkt gerückt. Spannende Talks und Ringvorlesungen wie „Climate Activism & Classism“ oder „KI & Nachhaltigkeit“ zielen darauf ab, die Wissenschaft zur Klimakrise in alle Fachbereiche zu bringen.

Nähere Informationen finden Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrkräfte und alle weiteren interessierten Personen auf der Public-Climate-School-Website sowie auf den YouTube-Kanälen „Lectures For Future“ und „Frisch aus der Forschung“.

Mehr Infos

Public Climate School

www.publicclimateschool.de