news

Konsumverhalten

Nachhaltigen Textilkonsum in der Schule erlernen

Das Projekt BNTextillabor „Bildung für nachhaltigen Textilkonsum“ möchte Jugendlichen einen nachhaltigen Umgang mit Mode nahebringen. Dafür steht Unterrichtsmaterial für Lehrkräfte, die dieses Thema in ihren Schulunterricht integrieren wollen, kostenlos zur Verfügung.

In Deutschland wandern jährlich cirka 1,35 Millionen Tonnen Kleidung auf den Müll. Um Jugendliche auf solche Entwicklungen aufmerksam zu machen und für nachhaltigen Textilkonsum zu begeistern, gibt es das Unterrichtsmaterial des BNTextillabors.

Das zusammengestellte Material umfasst Infoflyer, Broschüren, Lehrfilme und Aufgabenblätter, die über die ökologischen und sozialen Folgen von Fast Fashion (schnell und günstig produzierte Mode) informieren sollen. Das BNTextillabor ist ein Forschungsprojekt der Universität Ulm und der Technischen Universität Berlin, die gemeinsam das Konsumverhalten von Jugendlichen erforschen und zu einem bewussteren und verantwortungsvolleren Umgang mit Mode anregen wollen.

Mehr Infos

Universität Ulm – BNTextillabor

uni-ulm.de/mawi/bntextillabor/projekt/schulmaterial

abi» 03.09.2020

Diesen Artikel teilen