Krisentelefon

Telefonische Hilfe während der Corona-Krise

Für Jugendliche und Eltern, die psychisch unter der Isolation in der Corona-Krise leiden, gibt es ab 30. März 2020 werktags von 9 bis 14 Uhr und am Wochenende von 9 bis 12 Uhr ein Krisentelefon der Goethe-Universität Frankfurt.

Um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, wurden in ganz Deutschland Kontaktverbote und Ausgangsbeschränkungen verhängt.

Die soziale Isolation stellt insbesondere für Alleinlebende und Familien eine große Herausforderung und auch psychische Belastung dar. Existenzängste, Einsamkeit, Überbelastung, Stress und Depressionen können die Folge sein.

Wer in dieser Situation Hilfe benötigt, kann sich ab dem 30. März 2020 unter der Telefonnummer 069-798 46666 an das Krisentelefon des Zentrums für Psychotherapie der Goethe-Universität Frankfurt wenden. Dort stellen Psychologen anonyme und kostenlose Hilfe zur Verfügung.

Mehr Infos

Goethe-Universität Frankfurt

psychologie.uni-frankfurt.de

abi» 26.03.2020

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.