zum Inhalt

Gap Year im Ausland: Sprachkurse und -reisen wieder möglich

Ab ins Ausland! Das ist ein Traum von vielen Schüler*innen nach dem Abitur. Corona-bedingt mussten jedoch zahlreiche junge Menschen ihre Auslandsaufenthalte unterbrechen, abbrechen oder im Vorhinein absagen. Wer plant im Jahr 2022 ins Ausland zu gehen kann sich freuen, denn viele Programme sind jetzt wieder möglich.

Die Corona-Pandemie hat viele Pläne von Schüler*innen durchkreuzt, aber die Lust auf einen Auslandsaufenthalt nach dem Abitur oder vor dem Studium ist dennoch geblieben. Wieso eine Reise ins Ausland grundsätzlich sinnvoll ist, lässt sich schnell erklären: Fremdsprachen spielen generell im beruflichen Alltag eine wichtige Rolle und sind für manche Studiengänge sogar Voraussetzung. Dabei lernt man eine Sprache bekanntlich vor Ort am schnellsten. Zusätzlich sammelt man bei einem mehrmonatigen Auslandsaufenthalt Lebenserfahrung, wird selbstständiger und lernt sich selbst besser kennen.

Aktuell haben viele Länder ihre Reisebeschränkungen aufgehoben. Wer einen Auslandsaufenthalt plant, kann beispielsweise ab November wieder ohne Beschränkungen in die USA reisen. Trotz der Aufhebungen ist es ratsam, sich rechtzeitig über die aktuellen Reisebestimmungen des Landes und Anmeldefristen des gewünschten Angebots zu informieren.

Weitere Informationen zu den Möglichkeiten eines Gap Years in Form eines Sprachenjahres bei EF Education First gibt es auf der Website.

Mehr Infos

EF Education First

www.ef.de/sprachreisen