Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf BAföG

Deutsches Studentenwerk (DSW)

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf BAföG

An vielen deutschen Hochschulen sind Veranstaltungen und Prüfungen bis zum 20. April bereits abgesagt – zudem wurde der Beginn der Vorlesungszeit verschoben. Für BAföG Empfänger gibt es bisher keine offizielle Regelung.

Bei Einführung des BAföGs wurden zwar viele Ausnahmesituationen berücksichtigt, eine Pandemie und deren Folgen wurden allerdings nicht einkalkuliert. Das Deutsche Studentenwerk appelliert in diesem Zusammenhang an die Bundesländer, an die Hochschulen und an das fürs BAföG verantwortliche Bundesministerium für Bildung und Forschung, dass die Studierende keine Probleme haben.

Demnach will das DSW, dass die Zeit bis zum tatsächlichen Start des Sommersemesters als „vorlesungsfreie Zeit“ gewertet wird. In diesem Fall läuft für Studierende die Förderung ohne Unterbrechung weiter. Dadurch kann sichergestellt werden, dass Studierende, die bereits BAföG erhalten, nicht in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Für Studienanfänger ist die Lage allerdings komplizierter. Offiziell kann BAföG erst ab Beginn des Studiums gezahlt werden. Das Deutsche Studentenwerk fordert daher für Studienanfänger eine Kulanzlösung.

Mehr Infos

Deutsches Studentenwerk

studentenwerke.de

abi>> 19.03.2020

weitere beiträge