zum Inhalt

Kopfbereich

abi-news

Hauptbereich

Corona-Pandemie

Zuschüsse für Studierende in akuter Notlage verlängert

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verlängert die Corona-Überbrückungshilfe für Studierende bis Ende des Wintersemesters 2020/21. Grund sind die aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie.

Da durch den Teil-Lockdown die Einkünfte der Studierenden beziehungsweise der unterstützenden Elternteile erneut wegfallen könnten, bietet das BMBF weiterhin Überbrückungshilfen für Studierende an, die eine pandemiebedingte Notlage nachweisen können. Auch der zinsfreie KfW-Studienkredit soll bis Ende 2021 verlängert werden.

Eine Beantragung in den Studierenden- und Studentenwerken soll in Zukunft einfacher und unbürokratischer möglich sein.

Stand: 24.11.2020

Diesen Artikel teilen