zum Inhalt

Kopfbereich

news

Hauptbereich

Corona-Pandemie

GIROMATCH Corona-Stipendium

Zum zweiten Mal bietet die Kreditplattform GIROMATCH Studierenden die Möglichkeit, finanzielle Zuschüsse in Höhe von bis zu 750 Euro zu erhalten.

Da noch immer viele Studierende als Folge der Corona-Krise unter finanziellen Schwierigkeiten leiden, hat sich das Frankfurter Unternehmen GIROMATCH eine kreative Alternative zum klassischen Kredit ausgedacht.

Seit dem 23. November 2020 können sich immatrikulierte Studierende, die aufgrund von Corona in eine finanzielle Notlage geraten sind, zum zweiten Mal um ein Stipendium bewerben. Wichtig für die Bewerbung ist allein Einfallsreichtum: In Form eines Videos (1 - 2 Minuten), eines wissenschaftlichen Beitrags oder in Bezug auf das eigene gesellschaftliche Engagement sind Bewerber*innen dazu aufgerufen, sich kreativ zur Pandemie zu äußern.

Zuvor wurde das „Stipendium ohne Bürokratie“ im August 2020 vergeben. Die Fintech-Firma möchte hiermit vor allem darauf hinweisen, dass finanzielle Unterstützung unbürokratisch erfolgen und auch von der Privatwirtschaft getragen werden kann.

abi» 02.12.2020

Diesen Artikel teilen