zum Inhalt

CHECK 2021/22: Numerus Clausus (NC) an deutschen Hochschulen im Wintersemester

Der jährliche NC-Check des CHE hilft Studieninteressierten bei der Orientierung. Er gibt einen Überblick darüber, an welchen Orten vermehrt mit Zulassungsbeschränkungen gerechnet werden kann und wo der Zugang zum Studium häufiger ohne Beschränkung möglich ist.

Pünktlich zur Bewerbungshochphase bietet das Zentrum für Hochschulentwicklung (CHE) Studieninteressierten eine Einschätzung über die bundesweiten NC-Quoten zum Wintersemester 2021/22. NC steht für Numerus Clausus und meint die Höchstzahl von aufzunehmenden Studierenden für einen Studiengang.

Zwar haben weniger als die Hälfte (rund 40 Prozent) aller Studiengänge an deutschen Hochschulen eine Zulassungsbeschränkung, dennoch unterscheiden sich die Quoten deutlich von Bundesland zu Bundesland. Im kommenden Wintersemester gelten in den Bundesländern Hamburg (65,2 Prozent), Berlin (65,1 Prozent) und dem Saarland (63,3 Prozent) die NC-Höchstquoten der Bundesrepublik. Am anderen Ende des Spektrums weisen Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern mit jeweils 40,1 Prozent im Ländervergleich die niedrigste Anzahl an zulassungsbeschränkten Studiengängen auf.

Im Städtevergleich haben Bewerber*innen mit einer Quote von nur 23 Prozent in Dortmund die größte Chance auf einen Studienplatz. Saarbrücken und Leipzig haben mit 65 bzw. 63 Prozent die größte Anzahl an zulassungsbeschränkten Studiengängen. Dennoch sind die Zahlen in einigen beliebten Studienstädten wie München, Köln oder Leipzig im Vergleich zum Vorjahr minimal gesunken – was wohl nicht zuletzt eine Folge der geringeren Zahlen an Studienanfänger*innen ist.

Auch sind weiterhin fachliche Unterschiede bemerkbar sowie Variationen je nach Hochschultyp und Abschlussart. Etwa ist in den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften bundesweit circa jeder zweite Studiengang zulassungsbeschränkt, in den Ingenieurwissenschaften hingegen nur jeder dritte.

Bei der Studiensuche lohnt sich daher ein Blick über den Tellerrand – denn manchmal ist der zulassungsbeschränkte Wunschstudiengang nur ein Bundesland  weiter ohne Numerus Clausus verfügbar.

Mehr Infos

Centrum für Hochschulentwicklung (CHE)

che.de/download/check-numerus-clausus-2021