zum Inhalt

Kopfbereich

abi-news

Hauptbereich

Überbrückungshilfen für Studierende

Zuschuss für Studierende in Notlagen verlängert

Der Lockdown dauert an – und somit auch die Auswirkungen auf den Alltag vieler Studierender. Denn ein Großteil ist im Studium auf Einkünfte aus Nebenjobs in Gastronomie oder Einzelhandel angewiesen. Seit Juni 2020 können Studierende daher Überbrückungshilfen bei ihrem zuständigen Studierenden- bzw. Studentenwerk beantragen. Diese Zuschüsse werden nun auch im Sommersemester 2021 gewährt.

Trotz der Pandemie und deren Auswirkungen auf den (Hochschul-)Alltag soll es allen Studierenden möglich sein, ihr Studium fortzuführen. Das Deutsche Studentenwerk und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) haben deshalb beschlossen, die Überbrückungshilfen von bis zu 500 Euro im Monat auch im kommenden Sommersemester anzubieten.

Berechtigt sind Studierende jeden Alters, die in Deutschland wohnen, an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten Hochschule immatrikuliert und nicht beurlaubt sind. Auf der Webseite der Überbrückungshilfe für Studierende sind zudem alle wichtigen Informationen und Voraussetzungen für den Bezug der Zuschüsse zu finden.

Mehr Infos

Überbrückungshilfe Studierende

überbrückungshilfe-studierende.de

Stand: 25.03.2021

Diesen Artikel teilen