zum Inhalt

Kopfbereich

news

Hauptbereich

Zukunft des Studiums

Was verändert die Corona-Pandemie langfristig?

Digital versus Präsenz, soziale Mobilität, Bildungschancen, Kompetenzerwerb: Darüber hat die Deutsche Bildung AG kurz vor Beginn des neuen Semesters mit fünf Expert*innen gesprochen.

Wie wird die Zukunft des Studiums aussehen? Expert*innen aus Wissenschaft und Forschung sind sich darüber einig, dass sich die Wissensbildung durch die digitale Lehre verändert und persönliches Netzwerken weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Studiums sein wird.

Ob digitale Formate genauso effektiv sind wie das Lernen vor Ort, darüber sind sich die Expert*innen uneinig. Vergleiche von Prüfungsergebnissen weisen aber darauf hin, dass Online-Lehre zu den gleichen Ergebnissen führen kann wie ein Präsenzstudium.

Die Corona-Krise zwingt Hochschulen, neu zu denken und bringt Herausforderungen, aber auch Chancen mit sich. Online-Lehre ist zwar ein aufwändiger Prozess, führt aber auch zu mehr Flexibilität und örtlicher Unabhängigkeit. So fällt beispielsweise die Notwendigkeit eines Umzugs an den Studienort weg.

Besonders herausfordernd könnte allerdings die Umstellung für Hochschulen mit geringen finanziellen Mitteln sein. Die Expert*innen sehen daher eine Gefahr für Bildungsungerechtigkeit.

Mehr Infos

YouTube: Chance Studium 2020

youtube.com

abi» 03.11.2020

Diesen Artikel teilen