news

Studienfinanzierung

Zuschuss für Studierende in finanzieller Notlage

Ab Dienstag, den 16. Juni 2020, können Studierende, die aufgrund der Corona-Pandemie in eine finanzielle Notlage geraten sind, bei ihrem zuständigen Studierendenwerk einen Zuschuss von bis zu 500 Euro beantragen, der nicht zurückgezahlt werden muss.

Viele Studierende haben durch die Corona-Pandemie ihren Nebenjob verloren oder die Unterstützung durch ihre Familie ist weggebrochen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt nun Überbrückungshilfen bereit: den KfW-Studienkredit, der bereits seit einigen Wochen ausgegeben wird sowie Zuschüsse, die über die Studierendenwerke verteilt werden.

Alle Studierenden an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen, aus dem In- wie Ausland, unabhängig von Alter oder Semesterzahl, können einen Antrag stellen, insofern ihre sonstigen finanziellen Mittel ihren Lebensunterhalt nicht sichern können. Der Zuschuss von mindestens 100 und höchstens 500 Euro kann für die Monate Juni, Juli und August über die Website des zuständigen Studierendenwerks beantragt werden.

Entscheidend für die Höhe des Zuschusses ist der Kontostand am Vortag der Antragstellung. Die Auszahlungen werden voraussichtlich ab dem 25. Juni erfolgen.

Mehr Infos

Bundesministerium für Bildung und Forschung

ueberbrueckungshilfe-studierende.de

abi» 16.06.2020

Diesen Artikel teilen