orientieren

Jobben im Inland - Personalerstatements

Jobs ohne Vorkenntnisse

Jobben bedeutet für viele Abiturienten eine Möglichkeit, sich finanziell auf ein Studium beziehungsweise den Ausbildungsbeginn vorzubereiten – oder sich das Geld für eine Auszeit zu verdienen. Personalverantwortliche erklären, welche Jobmöglichkeiten es in ihren Unternehmen gibt.

Ein Foto von Bewerbungsutensilien

Auch bei der Bewerbung für einen kleinen Job zwischen Schulabschluss und Ausbildung oder Studium sollte man eine gute Bewerbung vorlegen.

Ingo Gugisch, Director Human Resources Starbucks Germany:


Bei Starbucks gibt es für Abiturienten und Studierende eine Vielzahl an Jobmöglichkeiten. Auch ohne vorherige Erfahrung in der Gastronomie kann sich jeder auf eine Teilzeit- oder Vollzeitstelle bewerben. Nach einer ausführlichen Einführung in alle Prozesse im Coffee House und einem intensiven Barista-Training an der Kaffeemaschine, ist man ein vollwertiges Teammitglied. Neue Partner, auch Abiturienten, werden nicht nur an der Kaffeemaschine eingesetzt, sondern in alle Aufgaben des Tagesgeschäfts involviert. Die Teams setzen sich aus Teilzeitkräften, darunter Studierende aus aller Welt, und Store Managern zusammen, die Vollzeit tätig sind. Wir leben bei Starbucks Vielfalt und begrüßen Bewerbungen von Personen unterschiedlicher Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung.

In Deutschland sind zirka ein Drittel unserer Partner Teilzeitkräfte, die beispielsweise nach dem Abitur bei uns jobben oder sich neben dem Studium etwas dazu verdienen. Durch flexible Arbeitszeitmodelle ist es möglich, mal mehr oder auch mal weniger Stunden in der Woche zu arbeiten. Viele Partner, die als Abiturienten bei uns angefangen haben, bleiben deshalb auch nach Studienbeginn gern weiter bei uns beschäftigt.

Wir übernehmen jedoch nicht nur Studierende, sondern bieten auch die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Fachmann/-frau für Systemgastronomie abzuschließen. Starbucks hält somit viele Möglichkeiten für Abiturienten bereit und wir freuen uns über jede Bewerbung.

Christine Kuhlmeyer, Sprecherin Human Resources/Corporate Communications, Volkswagen AG:


Im Rahmen eines Einsatzes von Schülern und Studenten muss zwischen dem klassischen Werkstudenten, der seinen Vertrag direkt mit der Volkswagen AG abschließt und dem „Ferienarbeiter“, den die Volkswagen AG bei „AutoVision – Der Personaldienstleister“ anfordert, unterschieden werden. Der Ferienarbeiter ist entweder ein Schüler mit gültiger Schulbescheinigung oder ein Studierender mit gültiger Immatrikulationsbescheinigung. Für beide Bewerbergruppen gilt ein Mindestalter von 18 Jahren. Um einen der begehrten Jobs zu bekommen – die Bewerbungen übersteigen meistens ein Vielfaches der angebotenen Stellen – ist eine Online-Bewerbung auf die jeweils ausgeschriebene Stelle notwendig.

In der Vergangenheit wurden Schüler und/oder Studierende in fast allen deutschen Volkswagen-Werken eingesetzt. Einsätze werden dann in den Fertigungs- und Logistikbereichen angeboten. In einigen Bereichen ist der Besitz eines PKW-Führerscheins notwendig.

Die Vergütung richtet sich nach der jeweils aktuell tariflich vereinbarten Bestimmung und beträgt zurzeit 19,41 € pro Stunde plus anfallende Zuschläge.

Eine Chance auf Weiterbeschäftigung während des Studiums bietet die AutoVision nicht an. Wohingegen Volkswagen sowohl während der Schule oder im Rahmen eines Studiums Praktikumsmöglichkeiten aufzeigt.

abi» 13.04.2020

Diesen Artikel teilen