orientieren

Sprachreise/-kurs nach dem Abi

Einer Sprache neu begegnen

Fremdsprachenkenntnisse zu haben, ist ein Pluspunkt auf dem heutigen Arbeitsmarkt. Nicht nur international, sondern auch in deutschen Firmen wird zunehmend in verschiedenen Sprachen kommuniziert. Wenn du nach dem Abi deine Sprachkenntnisse verbessern willst, dann ist eine Sprachreise oder ein Sprachkurs eine gute Möglichkeit.

Reiseführer Südamerika

Eine Sprachreise oder einen Sprachkurs kannst du auf der ganzen Welt absolvieren.

Verschiedene Fremdsprachen während der Schulzeit zu erlernen, ist für Abiturienten üblich. Nach dem Abi fehlt jedoch oft die Übung, weshalb Sprachkenntnisse auch wieder verloren gehen. Jeder weiß – am besten lernt man eine Sprache in dem Land, in dem sie gesprochen wird. Auch wer eine völlig neue Sprache lernen möchte, kann das im direkten Austausch viel einfacher als ohne Praxisbezug.

Das Besondere an einer Sprachreise ist die Kombination aus Theorie und Praxis, das heißt man muss die Fremdsprache und die neuen Kenntnisse sofort im Alltag anwenden, wobei eine neue Sprache nicht nur schneller, sondern auch deutlich einfacher gelernt werden kann. Während man für eine Sprachreise in jedem Fall ins Ausland reist, kann ein Sprachkurs im Inland beispielsweise an einer Volkshochschule oder bei privaten Anbietern absolviert werden. Fremdsprachenkenntnisse machen sich übrigens nicht nur gut im Lebenslauf, sondern sie erweitern sogar den Horizont.

Theorie, Praxis und Kultur vereinen

Egal, ob du deine Sprachkenntnisse nur verbessern oder eine ganz neue Sprache lernen möchtest – eine Sprachreise oder einen Sprachkurs kannst du auf der ganzen Welt absolvieren. Das beliebteste Reiseziel unter deutschen Abiturienten ist laut dem Fachverband Deutscher Sprachschulen und Sprachreise-Veranstalter e. V. (FDSV) Großbritannien, gefolgt von Malta, Frankreich und Spanien. Aber auch die USA und Kanada sind häufig gewählte Ziele für eine Sprachreise.

Typischerweise findet der theoretische Unterricht tagsüber in Gruppen- oder Einzelstunden statt. Der Unterricht orientiert sich dabei an den Vorkenntnissen der Teilnehmer. Neben der Theorie gibt es oft ein zusätzliches Freizeitprogramm, wo Erlerntes gleich umgesetzt werden kann. Schließlich ist es bei einer Reise in ein fremdes Land wichtig, die Kultur und die Lebensgewohnheiten der Menschen kennenzulernen.

Das richtige Angebot finden

Da die Auswahl an Anbietern sehr groß ist, kann es mitunter schwer fallen, ein geeignetes Sprachangebot für sich zu finden. Einen Sprachkurs kannst du beispielsweise direkt bei einer Sprachschule in der Stadt deiner Wahl buchen. Für eine Sprachreise kannst du fertige Reisepakete zu einem Gesamtpreis bei Sprachreise-Veranstaltern wählen. Diese können sehr fachkundig beraten und kümmern sich zudem um alles Organisatorische vor, während und nach deiner Reise. Ausführliche Informationen gibt es zum Beispiel beim FDSV. Seriöse Sprachreise- und Sprachkurs-Veranstalter erkennst du übrigens daran, ob sie die Europäische Sprachreise-Norm DIN EN 14804 einhalten oder sie zertifiziert sind.
Bevor du dich auf die Suche begibst, solltest du natürlich wissen, welche Erwartungen du an die Sprachreise oder den Sprachkurs hast, welche Sprache du lernen und in welches Land du reisen möchtest. Weiterhin solltest du dir Gedanken über die Dauer der Reise und die Unterkunft machen. Zur Auswahl stehen meist Gastfamilien oder Wohnheime, in denen du unterkommen kannst. Hast du deine Wünsche festgelegt, gilt es, die verschiedenen Angebote miteinander zu vergleichen und daraufhin eine Wahl zu treffen.

Die Kosten im Überblick haben

Die Kosten variieren je nach Reiseziel und Dauer der Reise – entscheidend ist, ob in den Kosten bereits die Unterkunft, Prüfungskosten und gegebenenfalls Zertifikate enthalten sind. Durchschnittlich kannst du beispielsweise für einen vierwöchigen Sprachkurs inklusive Unterkunft mit 500 bis 2000 Euro rechnen. Beachte, dass du während des Aufenthalts auch noch Geld benötigst und das Flugticket meistens nicht mit im Preis enthalten ist.
Einige Sprachreise-Veranstalter und Stiftungen vergeben übrigens regelmäßig Stipendien an Schüler und Studierende. Erfahrungsberichte von ehemaligen Teilnehmern können dir einen Eindruck von einer Sprachreise oder einem Sprachkurs vermitteln, was die Entscheidung erleichtern kann.

Weitere Informationen

Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter e.V.

Der FDSV berät Sprachreise-Interessenten jeden Alters und für alle Zielländer und gibt konkrete Empfehlungen. Hier gibt es zudem einen Sprachreise-Finder, der schnell individuelle Angebote für jeden Interessenten findet.
www.fdsv.de

Rausvonzuhaus

Hier werden Anbieter und Programme für Sprachreisen und -kurse vorgestellt, Hintergrundinfos geliefert und Tipps gegeben.
www.rausvonzuhaus.de

Video

Weitere Filme findest du auf der abi» Videoübersicht.

abi» 20.12.2019

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.