zum Inhalt

Kopfbereich

orientieren

Hauptbereich

Biologie-Olympiade - Interview

Verborgene Talente entdecken

Die Biologie-Olympiade ermöglicht Schüler*innen, sich abseits des schulischen Lehrplans in Biologie auszuprobieren und so vielleicht ein ungeahntes Talent zu entdecken. Dr. Burkhard Schroeter ist Geschäftsführer der Biologie-Olympiade am IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik in Kiel. Im Interview mit abi» erklärt er, was den Wettbewerb so interessant macht und wie er abläuft.

Abstraktes Bild eines Globus.

Schülerwettbewerbe gibt es in allen Fächern - von Naturwissenschaften, über Mathematik bis Musik und Geschichte.

abi» Welches Ziel hat die Biologie-Olympiade?

Dr. Burkhard Schroeter: Wir wollen Schülerinnen und Schüler ermuntern, sich mit unterschiedlichen biologischen Themen zu beschäftigen und so ihre Leidenschaft für Biologie zu entdecken. Oft wissen sie gar nicht, dass sie ein besonderes Talent haben, und das wollen wir hervorlocken.

abi» An wen richtet sich der Biologie-Wettbewerb?

Dr. Burkhard Schroeter: An alle Schülerinnen und Schüler aus dem deutschen Schulsystem - deutsche Schulen im Ausland sind eingeschlossen. Die Nationalität der Teilnehmenden spielt keine Rolle.

abi» Wie läuft der Wettbewerb ab?

Dr. Burkhard Schroeter: In der ersten Auswahlrunde erledigen die Teilnehmer in Heimarbeit drei von vier gestellten Aufgaben. Diese Runde mit etwa 1.500 Teilnehmern startet immer im April, die Lösungen müssen spätestens im September abgegeben werden. In die zweite Runde schaffen es 500 bis 600 Schülerinnen und Schüler, die im November Aufgaben bearbeiten, die über den Lehrplan der Schulen hinausgehen. Aus dieser Auswahlrunde werden 45 Personen ausgewählt, die im Februar des Folgejahres zu uns nach Kiel kommen.

Dr. Burkhard Schroeter

abi» Wie genau verläuft die Präsenzwoche am IPN in Kiel?

Dr. Burkhard Schroeter: Die Schülerinnen und Schüler  werden für eine Woche freigestellt. Reise, Übernachtung und Essen übernimmt der Wettbewerb. In den ersten Tagen durchlaufen sie ein Trainingsprogramm mit Seminaren, Vorträgen und praktischen Übungen. Dann schreiben sie Klausuren. In Zeiten von Corona muss diese Phase online stattfinden. Hier sind wir auf die Unterstützung der Lehrkräfte angewiesen, wenn es zum Beispiel um Arbeiten im Labor geht. Normalerweise bieten wir ein intensives Freizeitprogramm an, damit die Schüler sich gegenseitig kennen lernen und vernetzen können. Am Ende der Woche gibt es eine große Feier, zu der wir renommierte Gastredner einladen, die die Sieger küren.

abi» Wer darf in die vierte und fünfte Runde?

Dr. Burkhard Schroeter: 12 Schülerinnen und Schüler, die aus der dritten Runde hervorgehen, dürfen Ende Mai wieder zu uns kommen. Sie durchlaufen ein ähnliches, aber vertieftes Programm wie im Februar. Aus dieser Runde werden vier Gewinner bestimmt. Sie bilden das Nationalteam und dürfen sich im Juli des Jahres international messen. Die Biologie-Olympiade findet in jedem Jahr in einem anderen Land statt – 2022 wird Armenien der Gastgeber sein.

abi» Wie erfahren Schüler*innen von der Biologie-Olympiade?

Dr. Burkhard Schroeter: Oft ermuntern engagierte Lehrer ihre Schüler*innen zur Teilnahme. Andere erfahren über private Kontakte oder durch Social-Media von uns und wenden sich dann an eine Lehrkraft, die die erste und zweite Runde betreut.

abi» Wie profitieren Schüler*innen von der Teilnahme?

Dr. Burkhard Schroeter: Es gibt Urkunden, Büchergutscheine, Praktika in Forschung und Industrie, Aufenthalte an Universitäten im Ausland und Weiterbildungen in Form von Seminaren. Wer es ins Nationalteam geschafft hat, wird in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. Aber das Wesentliche ist, dass man Gleichgesinnte trifft und Kontakte knüpft. Es gibt einen guten Zusammenhalt unter Ehemaligen. Manchmal begleitet der Wettbewerb die Teilnehmenden bis weit hinein in die berufliche Laufbahn. Und genau das fördern wir in den Präsenzrunden.

Weitere Infos

Internationale BiologieOlympiade

biologieolympiade.de

Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik

ipn.uni-kiel.de/de/

Förderverein der BiologieOlympiade e.V.

ibo-verein.de/index.html

Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe

bundeswettbewerbe.de/startseite.html

berufsfeld-info.de

Infoportal der Bundesagentur für Arbeit zu Ausbildung, Studium und Weiterbildung.

berufsfeld-info.de

BERUFENET

Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit mit über 3.000 aktuellen Berufsbeschreibungen in Text und Bild.

berufenet.arbeitsagentur.de

studienwahl.de

Infoportal der Bundesagentur für Arbeit und der Stiftung für Hochschulzulassung. Im finder kannst du nach Studiengängen in ganz Deutschland suchen.

studienwahl.de

BERUFE.TV

Filmportal der Bundesagentur für Arbeit

berufe.tv

Hochschulkompass

Infoportal der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) zu deutschen Hochschulen, deren Studien- und Promotionsmöglichkeiten sowie internationale Kooperationen.

hochschulkompass.de

Stand: 11.06.2021

Diesen Artikel teilen