Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Die Wettbewerbe

Abstraktes Bild eines Globus.
Schülerwettbewerbe gibt es in allen Fächern - von Naturwissenschaften, über Mathematik bis Musik und Geschichte.
Foto: Tom Pingel

Schülerwettbewerbe – Steckbriefe

Die Wettbewerbe

Schülerwettbewerbe gibt es viele. Damit du nicht den Überblick verlierst, hat abi» eine Liste mit den wichtigsten Eckpunkten zu einigen davon zusammengestellt.

Jugend forscht

Zielsetzung: Förderung von MINT-Talenten
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 21 Jahren, Studierende bis zum zweiten Semester
Teilnahme: einzeln oder in Gruppen bis drei Personen
Kategorien: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik
Turnus: jährlich
Anmeldung: bis 30. November eines Jahres
Dauer: zwölf Monate (Juni bis Mai)
Ablauf: dreistufig: Regionalwettbewerb, Landeswettbewerb, Bundeswettbewerb
Aufgaben: Erarbeitung eines selbst gewählten Projektes, Einreichung einer schriftlichen Arbeit, Präsentation und Verteidigung beim Wettbewerb
Preise: Geldbeträge, Sachpreise, Praktika, Teilnahmen an anderen Wettbewerben oder Kongressen sowie Studienreisen
Organisation: Stiftung Jugend forscht e. V., Hamburg

www.jugend-forscht.de

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Zielsetzung: Förderung junger Leute, die gerne und gut mit Sprachen umgehen
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen, Auszubildende
Teilnahme: einzeln oder im Team
Kategorien: Team, Solo, Solo Plus, Team Beruf
Turnus: jährlich
Aufgaben: Je nach Kategorie drehen die Teilnehmer einen Film, konzipieren ein Spiel oder ein Theaterstück, erstellen ein Video in der Wettbewerbssprache und bearbeiten schriftliche Aufgaben.
Preise: Stipendien, Sprachreisen, Bücherpreise und Sprachzertifikate. Die besten Teams jedes Bundeslandes werden zum Sprachenfest eingeladen.
Organisation: Bildung & Begabung, Bonn

www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de

Internationale Chemie-Olympiade (IChO)

Zielsetzung: Begeisterung für und Interesse an Chemie wecken
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler bis 20 Jahre
Teilnahme: einzeln
Turnus: jährlich
Anmeldung: ab April des jeweiligen Jahres
Dauer: 16 Monate
Ablauf: vier Auswahlrunden: 1. Hausarbeit, 2. Klausur, 3. einwöchiges Auswahlseminar, 4. Endauswahl für Deutsche IChO-Mannschaft, danach zehntägige Olympiade im jeweiligen Gastland
Aufgaben: theoretische und praktische Chemie-Aufgaben
Preise: Sachpreise, Geldpreise, Praktika im In- und Ausland, Medaillen, Seminare, monatliches Stipendium für das zukünftige Studium
Organisation: IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften, Kiel

wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/icho

Jugendwettbewerb Informatik

Zielsetzung: Das Interesse an Informatik und am Programmieren wecken, Talente aufspüren und fördern
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse
Teilnahme: einzeln oder in Teams, auch ganze Klassen
Turnus: jährlich
Anmeldung: ab 1. Dezember eines Jahres
Dauer: etwa 1 Jahr
Ablauf: drei Auswahlrunden, die 1. und 2. Runde findet online statt, die 3. Runde ist ein Hausaufgabenwettbewerb
Aufgaben: Lösen von einfachen aber auch anspruchsvollen Programmieraufgaben (Teilnahme auch ohne Vorkenntnisse möglich)
Preise: Urkunden, Geldpreise
Organisation: Geschäftsstelle Bundesweite Informatikwettbewerbe (BWINF), Bonn

bwinf.de

Jugend gründet

Zielsetzung: Förderung der Start-up-Kultur
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende, die noch kein Studium begonnen und die erste Berufsausbildung noch nicht abgeschlossen haben
Teilnahme: einzeln oder in Teams bis fünf Personen
Turnus: jährlich
Anmeldung: Businessplanphase ab 1. September eines Jahres, Planspielphase ab dem 1. Februar des darauffolgenden Jahres
Dauer: etwa ein Jahr
Ablauf: dreistufiger bundesweiter Online-Wettbewerb, bestehend aus Businessplanphase, Planspielphase, Bundesfinale
Aufgaben: Erstellung eines Businessplanes, Gründung des Unternehmens, Teilnahme an Pitch-Events, Vorstellung des Projektes vor Jury
Preise: Reise ins Silicon Valley, Sachpreise, Firmenbesuche
Organisation: Steinbeis Innovationszentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim (SIZ).

www.jugend-gruendet.de

Jugend musiziert

Zielsetzung: Förderung des musikalischen Nachwuchses
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr, für Gesang und Orgel bis zum 27. Lebensjahr
Teilnahme: Solo, Gruppe
Turnus: jährlich
Anmeldung: 15. November eines Jahres
Dauer: etwa ein Jahr
Ablauf: Drei Phasen: Regionalwettbewerb, Landeswettbewerb, Bundeswettbewerb. Die Solo- und Ensemble-Kategorien wechseln in einem dreijährlichen Turnus.
Aufgaben: Vorspielen von Musikstücken aus unterschiedlichen Epochen
Preise: Geldpreise, Stipendien
Organisation: Deutscher Musikrat, Berlin

www.jugend-musiziert.org

Jugend debattiert

Zielsetzung: Förderung der Debattierkultur, Stärkung der Demokratie
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der Klassen 8-12
Teilnahme: einzeln
Turnus: jährlich
Anmeldung: Voraussetzung ist, dass die Schule als Jugend debattiert-Schule registriert ist.
Dauer: etwa ein Jahr
Ablauf: mehrstufig: Schulebene, Regionalebene, Landesebene, Bundesebene
Aufgaben: Eröffnungsrunde, freie Aussprache, Schlussrunde
Preise: Rhetorik-Seminare, Aufnahme in das Alumniprogramm des Wettbewerbes
Organisation: Projektbüro Jugend debattiert, Frankfurt/M.
Schirmherrschaft: Bundespräsident

www.jugend-debattiert.de

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Zielsetzung: Der Geschichtswettbewerb will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken
Zielgruppe: alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland unter 21 Jahren
Teilnahme: allein, in Gruppen oder mit der gesamten Klasse
Turnus: zweijährig
Anmeldung: nicht erforderlich, der nächste Wettbewerb startet am 1. September 2020
Dauer: sechs Monate
Ablauf: drei Auswahlrunden: Regionalebene, Landesebene, Bundesebene
Aufgabe: Erforschung eines regionalen Geschichtsthemas zu einem vorgegebenen Wettbewerbsthema. Die Beitragsform ist von den Teilnehmenden frei wählbar – schriftlicher Beitrag, Film, Hörspiel, Multimediapräsentation, Ausstellung, Spiel usw.
Preise: Geldpreise, Workshops, Seminare
Organisation: Körber-Stiftung, Hamburg
Schirmherrschaft: Bundespräsident

www.koerber-stiftung.de/geschichtswettbewerb

Internationale Physik-Olympiade (IPhO)

Zielsetzung: Förderung besonders interessierter und begabter Schülerinnen und Schüler im Fach Physik; Herstellen internationaler wissenschaftlicher Kontakte
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender und beruflicher Schulen bis 20 Jahre
Teilnahme: einzeln
Turnus: jährlich
Anmeldung: ab April des jeweiligen Jahres
Dauer: 16 Monate
Ablauf: vier Auswahlrunden: 1. Hausarbeit, 2. Klausur, 3. einwöchiges Auswahlseminar, 4. Endauswahl für Deutsche IBO-Mannschaft, danach zehntägige Olympiade im jeweiligen Gastland
Aufgaben: Lösen theoretischer und experimenteller Aufgaben unter Klausurbedingungen
Preise: Sachpreise, Geldpreise, Medaillen, Seminare
Organisation: IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften, Kiel

wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/ipho

Internationale Biologie-Olympiade (IBO)

Zielsetzung: Interessensförderung, biologisches Arbeiten und kreatives Denken beim Lösen biologischer und ökologischer Fragestellungen
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen bis 20 Jahre
Teilnahme: einzeln
Turnus: jährlich
Anmeldung: ab April des jeweiligen Jahres
Dauer: 16 Monate
Ablauf: vier Auswahlrunden: 1. Hausarbeit, 2. Klausur, 3. einwöchiges Auswahlseminar, 4. Endauswahl für Deutsche IPO-Mannschaft, danach zehntägige Olympiade im jeweiligen Gastland
Aufgaben: Lösen theoretischer und experimenteller biologischer Aufgaben unter Klausurbedingungen
Preise: Sachpreise, Geldpreise, Medaillen, Seminare, Teilnahme an der europäischen Science-Olympiade
Organisation: IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften, Kiel

www.biologieolympiade.de

Wettbewerb Demokratisch Handeln

Zielsetzung: Engagement für Demokratie bei Schülerinnen und Schülern fördern
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler aller allgemeinbildenden Schulen in Deutschland
Teilnahme: alleine, in Gruppen oder in einem Team mit Lehrer/innen, Jugendarbeiter/innen oder Eltern
Turnus: jährlich
Anmeldung: Einsendeschluss: 30. November eines Jahres
Ablauf: Einsendewettbewerb, ab Frühsommer des Folgejahres werden etwa 50 Projekte zur Teilnahme an der „Lernstatt Demokratie“ ausgewählt
Aufgabe: Erarbeitung eines Projektes für demokratische Prozesse in der Gemeinde, in der Schule, in Jugendeinrichtungen etc.
Preise: Einladung zur „Lernstatt Demokratie“ mit öffentlicher Ausstellung der eingeladenen Projekte, Fortbildungsveranstaltung, Workshops, öffentlicher Auszeichnung der Teilnehmer sowie Gesprächsrunden mit Politikern
Organisation: Förderverein Demokratisch Handeln, Jena

www.demokratisch-handeln.de

 

abi>> 27.01.2020