zum Inhalt

Studienfeld: Verfahrens-, Chemietechnik

Das Studienfeld beschäftigt sich mit der technischen Umwandlung von Stoffen durch chemische, physikalische und biologische Prozesse zur Herstellung von z.B. Kunststoffen, Lacken, Waschmitteln oder Pharmazeutika.
Dazu benötigt werden Kenntnisse über die Stoffeigenschaften, Reaktionsmechanismen und Analysemethoden, aber auch Kenntnisse über das thermodynamische Verhalten sowie über Aufbau und Funktionsweise von Apparaten und Anlagen zur Verarbeitung.

Detailaufnahme vom umfüllen von Erdbeermus in ein Fläschchen. (Foto: Thomas Lohnes) Detailaufnahme vom umfüllen von Erdbeermus in ein Fläschchen. (Foto: Thomas Lohnes)

In den biotechnologischen Studiengängen stehen das Verständnis der molekularen und zellulären Mechanismen biotechnischer Prozesse und die Technik von Bioprozessen, z.B. die Stoffwechselleistungen von Mikroorganismen, im Mittelpunkt.

Die Studiengänge können mit einer eher naturwissenschaftlichen oder eher ingenieurwissenschaftlichen Ausrichtung angeboten werden, was sich z.B. in der unterschiedlich gewichteten Behandlung naturwissenschaftlicher bzw. verfahrenstechnischer Themengebiete zeigt.

Das Erlernen und Einüben praktischer manueller Fertigkeiten in den Laboren nimmt eine zentrale Rolle im Studium ein.