studium

Hochschulpanorama

Erlangen

Erlangen liegt in Mittelfranken in der Metropolregion Nürnberg. Drei prägende Merkmale der Hugenottenstadt sind die Universität, der Hauptsitz der Siemens AG und die Tradition als Medizinstadt. Durch die Stadt fließen die Regnitz und der Main-Donau-Kanal. Erlangen liegt nahe der Naturlandschaft Fränkische Schweiz.

Der Schlossgarten der Stadt Erlangen.

Der Schlossgarten in Erlangen lädt zum Entspannen und zum Sonnen ein.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Bayern

Einwohnerzahl: 114.200

Anzahl Studierende: ca. 17.000

Mietpreis: 11 - 14 €/qm

Homepage: www.erlangen.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmErlangen erhielt 1398 das Stadtrecht von König Wenzel. Im Mittelalter wurde die Stadt durch den Hussiteneinfall, die Markgräflerkriege, den Dreißigjährigen Krieg und einen schweren Brand im Jahr 1706 teilweise völlig zerstört. Seit 1686 war Erlangen geprägt von der Einwanderung religiöser Glaubensflüchtlinge aus Frankreich, den Hugenotten. Als entscheidendes Ereignis trug die Gründung der Erlanger Universität 1743 zur Entwicklung der Stadt bei.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenDie Erlanger Bergkirchweih, die traditionell an Pfingsten stattfindet, zählt zu den Höhepunkten im Festkalender der Stadt. „Das sind die wichtigsten Feiertage für Studentinnen und Studenten“, meint der akademische Berufsberater Michael Hümmer. Auch das ehrwürdige Erlanger Schlossgartenfest der Universität zieht Besucher aus ganz Bayern an. Alle zwei Jahre findet die Lange Nacht der Wissenschaften statt. Hier laden die Universität, Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu einer Reise in die Welt der Wissenschaft, Forschung und Technik ein. Erlangen wurde zudem als beste Fahrradstadt ihrer Größe ausgezeichnet. Die Fakultäten sind über die ganze Stadt verteilt, das Fahrrad dient daher häufig als beliebtestes Fortbewegungsmittel der Studierenden.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + Musik„Erlangen hat den Charme einer fränkischen Kleinstadt mit einem vielfältigen kulturellen Angebot und einer bunten studentischen Szene“, weiß Michael Hümmer. Oberbürgermeister Dr. Florian Janik ergänzt: „Erlangen ist froh, die Heimat so vieler kluger Köpfe zu sein. Wir kommen zusammen auf der Bergkirchweih, bei spannenden Festivals wie dem Comic-Salon, dem Poetenfest oder dem Figurentheaterfestival und nicht zuletzt auch in den vielen Vereinen in Sport, Kultur und Freizeit.“ Die Innenstadt lockt mit vielen Einkehrmöglichkeiten: „Es gibt zahlreiche Studentenkneipen, wie das Kanapee, die Bombe oder das Spruz“, erzählt Paul Burger, der an der Universität Informatik studiert. Wen es eher in die Natur zieht, der ist im nahegelegenen Freizeitparadies Fränkische Schweiz beim Klettern und Wandern gut aufgehoben.

Kosten / Geld

Icon: MünzenSeit dem Wintersemester 2015/16 ist im Semesterbeitrag ein Verbundticket inbegriffen, mit dem man unter der Woche abends und das ganze Wochenende die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann. Ein Zimmer in einem Wohnheim des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg ist ab etwa 200 Euro monatlich zu haben. „Wenn man sich frühzeitig auf die Suche begibt, ist es kein Problem, eine Wohnung oder einen Platz im Studentenwohnheim zu finden“, meint Paul Burger. Einen Studentenjob zu ergattern, ist keine Kunst. „Durch die ansässigen internationalen Unternehmen und einen innovativen mittelständischen Branchenmix gibt es hochwertige Praktikums- und Jobmöglichkeiten“, erklärt Berufsberater Michael Hümmer.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Erlangen kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Studienmöglichkeiten / Schwerpunkte

Icon: DoktorhutIm Hochschulranking erhielt die Universität Erlangen-Nürnberg Bestnoten im Bereich „vielfältige Exzellenz“, zum Beispiel für ihren Anwendungsbezug und die Leistungen in der Forschung. Die meisten Fakultäten der Uni sind in Erlangen angesiedelt. Mit dem Fraunhofer Institut und Siemens pflegt die Technische Fakultät auf dem „Südgelände“ eine enge Zusammenarbeit. Dr. Florian Janik erzählt über die Erlanger: „Wir lernen und forschen zusammen an den vielen Schulen, der Friedrich-Alexander-Universität und den Forschungsinstituten in der Stadt. Ideen und Innovationen erblicken hier täglich das Licht der Welt, manch eine wird eine richtige Erfolgsgeschichte.“ Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und einige Lehramtsstudiengänge befinden sich in Nürnberg.

abi» 08.07.2020

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.