studium

Hochschulpanorama

Ingolstadt

Die Großstadt Ingolstadt liegt auf halber Strecke zwischen Nürnberg und München. „Ingolstadt war Bayerns Herzogsresidenz, Bayerns Landesfestung, jahrhundertelang Sitz der Bayerischen Landesuniversität und ist heute Wissenschaftsstandort“, erzählt Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel.

Bild der Kirche St. Moritz in Regensburg.

Ingolstadt liegt an der Donau, zwischen Nürnberg und München.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Bayern

Einwohnerzahl: 138.700

Anzahl Studierende: ca. 6.700

Mietpreis: 8 - 12 €/qm

Homepage: www.ingolstadt.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmIngolstadt blickt auf eine mehr als 1.200 Jahre alte Geschichte zurück. Ausgrabungen haben gezeigt, dass es im Bereich der Altstadt bereits in der Bronzezeit eine Siedlung gab. Die Römer bauten auf dem heutigen Stadtgebiet ein Kastell, um den Limes zu verteidigen. 1472 wurde in Ingolstadt die erste bayerische Universität gegründet, die aber 1800 zuerst nach Landshut und 25 Jahre später nach München verlegt wurde. Heute trägt sie den Namen Ludwig-Maximilians-Universität (LMU). Mittlerweile ist Ingolstadt vor allem für den Automobilhersteller Audi bekannt, der in der Stadt die größte Produktionsstätte und gleichzeitig das zweitgrößte Automobilwerk in Europa betreibt.

Besonderheiten der Stadt

Icon: Sprechblasen1516 wurde in Ingolstadt das bayerische Reinheitsgebot für Bier erlassen, das besagt, dass Bier nur aus Hopfen, Malz, Hefe und Wasser bestehen darf. Besonders gemütlich geht es auf dem Ingolstädter Christkindlesmarkt zu, der zu den ältesten Weihnachtsmärkten Bayerns gehört. Berufsberater Thomas Hofmann erzählt: „Ingolstadt ist eine sehr grüne Stadt mit vielen Parks und Seen, ideal für ein Studentenleben außerhalb der Hochschulen. Wer sportinteressiert ist, findet zum Beispiel ein breites Sportangebot vor.“ Gut zu wissen: Die Geschichte der berühmten Romanfigur Dr. Frankenstein von Mary Shelley hat hier ihren Ursprung. Ein Schweizer Wissenschaftler erschuf in der Erzählung an der damals berühmten Universität Ingolstadt einen künstlichen Menschen.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikDas Ingolstadt-Village ist ein großes Outlet-Center mit mehr als 110 Boutiquen und befindet sich nur zehn Minuten vom Stadtkern entfernt. Das Medizinhistorische Museum dokumentiert die Geschichte der Medizin von der Antike bis heute. Autofans fühlen sich im „Museum Mobile“ der Audi AG wohl. Hier werden alte und neue Fahrzeuge ausgestellt. In der Saturn-Arena werden neben Eishockeyspielen auch Konzerte oder Comedy-Shows veranstaltet. Der Studentenverein „Students Life e.V.“ kümmert sich um Partys, Hochschulkino oder Grillabende. „Ingolstadt hat für Studenten einiges zu bieten“, finden Friedrich Feigel und Fabian Vlk, die an der TU studieren. „An schönen Tagen kann man sich am Donaustrand sonnen, im idyllischen Klenzepark entspannen oder im Baggersee abkühlen“, erzählen sie.

Kosten/Geld

Icon: MünzenIn Ingolstadt gibt es eine ermäßigte Schülerkarte für Studierende, die je nach Start- und Zielhaltestelle zirka 123 Euro pro Semester kostet und in Monatsraten bezahlt werden kann. „Aufgrund der hohen Nachfrage nach Wohnungen sind Studentenbuden rar und etwas teurer, als in anderen Städten“, wissen Friedrich Feigel und Fabian Vlk. „Dafür lässt sich außerhalb leichter etwas finden und die Zuganbindung, besonders auch an die Hochschule, ist ziemlich gut“. Neben den vier Wohnheimen des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg gibt es noch weitere Wohnheime der kirchlichen Stiftung Canisius-Konvikt und Zimmer von privaten Anbietern. Studentenzimmer kosten zwischen 135 bis 327 Euro pro Monat.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Ingolstadt kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Weitere Hochschulen:

Studienmöglichkeiten / Schwerpunkte

Icon: DoktorhutDie Schwerpunkte der Technischen Hochschule Ingolstadt liegen auf Technik und Wirtschaft. Die Anwesenheit des großen Fahrzeugbauers Audi macht sich auch im Studienangebot bemerkbar durch Studiengänge wie Fahrzeugtechnik.

abi» 08.07.2020

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.