studium

Hochschulpanorama

Passau

In der Drei-Flüsse-Stadt Passau fließen Donau, Inn und Ilz zusammen. Die Stadt grenzt an Österreich und ist nach Landshut die zweitgrößte Stadt Niederbayerns. „In Passau kann man nicht nur exzellent studieren, sondern auch sehr gut leben, arbeiten, Unternehmen gründen und Urlaub machen“, stellt Oberbürgermeister Jürgen Dupper seine Stadt dar.

Passau

In Passau fließen Donau, Inn und Ilz zusammen

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Bayern

Einwohnerzahl: 51.074

Anteil Studierender: ca. 23 Prozent

Mietpreis: 6,50 - 10 €/qm

Homepage: www.passau.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmDie Römer eroberten im 1. Jahrhundert nach Christus eine keltische Siedlung, die auf dem heutigen Altstadthügel lag. Dort entstand das römische „Castra Batava“, das als Teil der Limesbefestigung diente. Durch seine überregional bekannte Schmiedekunst erwirtschaftete das Bistum Passau einen beträchtlichen Wohlstand und erhielt 1225 die Stadtrechte. 1662 wurde die Stadt durch einen Brand vollständig zerstört. Italienische Baumeister bauten Passau wieder auf – dadurch erhielt die Stadt ihr südländisches, barockes Flair.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenBereits der Naturforscher Alexander von Humboldt bezeichnete Passau als eine der schönsten Städte der Welt. Ein besonderes Farbspiel zeigt sich am Dreiflüsseeck: Die Donau leuchtet blau, der Inn grün und die Ilz schwarz. Bekannt ist Passau außerdem für sein Scharfrichterhaus. Diese Kleinkunstbühne verleiht seit mehr als 30 Jahren das „Scharfrichter-Beil“, einen Kabarett-Nachwuchspreis, der schon Hape Kerkeling als Sprungbrett diente. „Abgesehen davon, dass wirklich jeder Gast von der Schönheit der Stadt schwärmt, ist die unmittelbare Nähe zu Österreich und die überschaubare Entfernung zu Tschechien sicher eine Besonderheit“, meint Christopher Schmitt, der an der Hochschule Medien und Kommunikation studiert.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikPassau ist ein Paradies für Fahrradfans. Besonders beliebt ist der Radweg Passau-Wien. In der Dirt-Bike-Anlage, die 2011 eröffnet wurde, können sich Anfänger und Fortgeschrittene ausprobieren. Auch Ruderer und Kanuten können ihrem Hobby in der Drei-Flüsse-Stadt nachgehen. Das rege studentische Leben verleiht Passau eine besondere Atmosphäre: In der Innen- und Altstadt befinden sich zahlreiche Kneipen, Bars und Cafés. Christopher Schmitt empfiehlt im Sommer die Innwiese an der Uni als studentischen Treffpunkt zum Grillen und Feiern.

Kosten / Geld

Icon: MünzenStudierende an der Uni Passau zahlen einen Semesterbeitrag in Höhe von 72 Euro. Darin enthalten ist unter anderem das Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr. Das Studentenwerk betreibt vier staatliche Wohnanlagen, ein Zimmer kostet zwischen 193 und 350 Euro im Monat. Studentenjobs finden sich besonders in der Gastronomie, werden aber auch von der Universität vermittelt. „Die Stadt selbst ist nicht besonders günstig, für Studierende gibt es aber immer gute Angebote und Specials“, erklärt Christopher Schmitt.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Passau kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):

Studienmöglichkeiten / Schwerpunkte

Icon: Doktorhut„Wenn Sie an einem mehrfach prämierten Campus direkt am Bayerischen Wald studieren wollen, sind sie bei uns richtig“, findet Barbara Jaschke von der Agentur für Arbeit Passau . Auch Student Christopher Schmitt ist vollauf zufrieden mit seiner Universität: „Die Lage am Inn kann sich definitiv sehen lassen. Es gibt viele aktive Hochschulgruppen aller Art und ein umfangreiches Sportangebot. Die aktuell noch übersichtliche Größe der Universität sorgt für vergleichsweise kurze Kommunikationswege zu Dozenten oder Verwaltung.“ Die jüngste Universität Bayerns zeichnet sich zudem durch ihren Studiengang Kulturwirtschaft und ihre fachspezifische Fremdsprachenausbildung aus.

abi» 26.12.2019

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.