studium

Hochschulpanorama

Bremen

Bremen ist die zehntgrößte Stadt Deutschlands. Zusammen mit dem 53 Kilomenter weiter nördlich gelegenen Bremerhaven bildet es den Zwei-Städte-Staat Freie Hansestadt Bremen, das flächenkleinste Bundesland Deutschlands. Wahrzeichen sind der Bremer Roland und die Bremer Stadtmusikanten. „Bremen ist ein exzellenter Wissenschaftsstandort mit sehr guten Jobangeboten für Fachkräfte und besonders auch für junge Menschen eine tolle Stadt zum Leben, Studieren und Arbeiten“, weiß Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wirtschaftsförderung Bremen.

Foto vom Bremer Rathaus.

Das Bremer Rathaus gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Weserrenaissance und der Gotik in Europa.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Bremen

Einwohnerzahl: 569.352

Anzahl Studierende: 37.860

Mietpreis: ca. 6 €/qm

Homepage: www.bremen.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmBremen entstand vor mehr als 1.200 Jahren als erste Kaufmannssiedlung an der Weser und wurde um das Jahr 782 zum Bischofssitz. Als frühes Zentrum der christlichen Mission Nord- und Nordosteuropas spielte die Stadt eine bedeutende Rolle unter den Hansestädten des Mittelalters und wuchs zur Handelsmetropole. 1662 entstand der erste künstliche Seehafen nördlich der Stadt und wurde nach der Unabhängigkeit der USA zum Knotenpunkt für den transatlantischen Handel. Mit der Industrialisierung und der Gründung einer der größten Reedereien in Deutschland festigte Bremen seine wirtschaftliche Bedeutung. Im Zweiten Weltkrieg wurden knapp zwei Drittel der Stadt zerstört. Nach dem Krieg wurde der Bremer Hafen zu einem der wichtigsten Orte für die Amerikaner in ihrer Besatzungszone.

Besonderheiten der Stadt

Icon: Sprechblasen1998 begann die Umstrukturierung der umfangreichen Hafengebiete zu einem modernen Stadtviertel mit Flaniermeile an der Weser, der Überseestadt. Das Areal ist dreimal so groß wie die Bremer Altstadt und gehört zu den größten städtebaulichen Projekten Europas. Auf dem Messegelände findet jedes Jahr im September die große Verbrauchermesse „Hanse Life“ statt. Der bekannte Freimarkt ist eines der ältesten Volksfeste Deutschlands und wird im Oktober gefeiert. 1140 entstand die berühmte Figur „Bremer Roland“, eine Plastik des Neffen von Karl dem Großen. Zusammen mit dem Rathaus wurde der Roland zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Auch die Statue der Bremer Stadtmusikanten ist an der Westseite des Rathauses zu finden.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikDas Bremer „Viertel“ (Steintorviertel) lockt mit verschiedenen traditionsreichen Kneipen. „Zum Eisessen und abends etwas trinken gehen, bietet sich zudem die Schlachte mit ihrem wunderschönen Ambiente oder auch zahlreiche kleine, gemütlich Bars, Kneipen und Pubs an“, erzählt Leona, die an der Hochschule Bremen Luft- und Raumfahrttechnik studiert. Auch die Kultur kommt nicht zu kurz. In Bremen gibt es verschiedene Theater, die mit einer großen Bandbreite von Vorführungen aller Art aufwarten – Studententickets gibt es häufig schon ab 5 Euro. Auch die Altstadt, das Schnoorviertel oder die Böttchergasse sind besonders für Geschichts-Fans ein Erlebnis.

Kosten/Geld

Icon: MünzenDie Pauschalmiete in den elf Wohnanlagen des Studentenwerks Bremen liegt zwischen 195 und 288 Euro monatlich. Der Semesterbeitrag von 349,12 Euro beinhaltet ein Semesterticket. „Es gibt viele Studenten-WGs, insbesondere in Hochschulnähe und die Möglichkeit ein Zimmer im Studentenwohnheim zu bekommen besteht“, weiß Leona.

Studienmöglichkeiten / Schwerpunkte

Icon: DoktorhutDie Universität Bremen wurde 2012 im Rahmen der bundesweiten Exzellenzinitiative zur „Exzellenz-Universität“ gekürt. Die Forschung hat sich auf die Meeres- und Klimaforschung in den Naturwissenschaften, der Produktions- und Fertigungstechnik im Ingenieurwesen sowie auf die Sozialwissenschaften spezialisiert.

abi» 21.01.2020

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.