Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Marburg

Blick auf Marburg
Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt sind das Schloss Marburg sowie die Lutherkirche.
Foto: Georg Kronenberg

Hochschulpanorama

Marburg

Die Stadt Marburg liegt an der Lahn, einem östlichen Nebenfluss des Rheins. Die Universität ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Region. „Andere Städte haben eine Universität, Marburg ist eine Universität – so sagt es schon ein weitläufiges Sprichwort. Marburg ist eine wirtschaftsstarke, bunte und weltoffene Stadt in der Mitte Hessens“, sagt Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Hessen

Einwohnerzahl: 75.376

Anteil Studierende: ca. 36 Prozent

Mietpreis: 8 - 10 €/qm

Homepage: www.marburg.de

Geschichte der Stadt

Icon: Turm

Eine große Bedeutung in der Marburger Geschichte spielte die Landgräfin Elisabeth von Thüringen, die im 13. Jahrhundert in der Stadt gelebt und gewirkt hat. Sie widmete sich der Pflege von Kranken und wurde bereits 1235, nur vier Jahre nach ihrem Tod, heiliggesprochen. Über ihrem Grab am Fuß des Marburger Schlossbergs wurde die Elisabethkirche errichtet.

Besonderheiten der Stadt

Icon: Sprechblasen

Das dreitägige MaNo-Festival findet bereits seit zwanzig Jahren statt. Über 80 Bands spielen an 16 Orten in der Stadt. Die Stadt ist vor allem bei jungen Menschen beliebt und bezieht aufgrund der vielfältigen Sehenswürdigkeiten einen Großteil seiner Einnahmen durch den Tourismus. „Marburg ist zudem ein weltweit bedeutender Standtort der Pharmaindustrie. Auch sonst floriert die Wirtschaft in der Stadt mit einer Vielzahl mittelständischer Unternehmen und dem Universitätsklinikum“, erklärt der Oberbürgermeister. Besonders schön ist die Altstadt von Marburg. „Dort stehen alte Unigebäude neben neuen und es herrscht ein besonderes studentisches Flair“, findet Hannah Blattert, die an der Phillips-Universität Kultur- und Sozialanthropologie studiert.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikIm Rosengarten des Schlossparks riecht die Luft besonders gut: 7.000 Rosen von mehr als 65 Sorten verströmen ihren Duft. Für Entertainment sorgen zahlreiche Konzerte auf der Freilichtbühne des Schlossparks. Außerdem hebt er das umfangreiche Sportprogramm der Universität hervor. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies erzählt: „Das kulturelle Zentrum Marburgs ist das kürzlich komplett umgebaute Erwin-Piscator-Haus, in dem unter anderem das Hessische Landestheater seine Heimat hat.“ Wer seine Freizeit gerne im Grünen verbringt, findet an der Lahn ein schönes Plätzchen. „Hier ist im Sommer ein beliebter Treffpunkt zum Grillen, Picknicken, Lesen oder um einfach nur in der Sonne zu sitzen“, erzählt Hannah Blattert.

Kosten / Geld

Icon: Münzen

An der Universität Marburg ist ein Semesterbeitrag von 335,23 Euro pro Semester zu entrichten. Darin enthalten ist das Semesterticket. Studentenjobs vermittelt unter anderem die Universität. “Die Mietkosten sind zwar nicht allzu hoch, aber Wohnungen in der Innenstadt oder gar der Altstadt zu finden, ist nicht einfach“, weiß die Studentin Hannah Blattert.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Marburg kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Weitere Hochschulen:

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: Doktorhut

Die Philipps-Universität Marburg ist mehr als 500 Jahre alt und zählt zu den traditionsreichsten deutschen Hochschulen. Einige berühmte Wissenschaftler, wie der erste Nobelpreisträger Emil von Behring oder der Chemiker Robert Bunsen, haben an der Uni gelehrt. Zu den Forschungsschwerpunkten der Universität zählen unter anderem die Themengebiete „Sicherheit, Ordnung, Konflikt“ sowie „Sprachdynamik“. Die Studenten schätzen die Größe der Uni und die vielen Angebote an den Instituten. „Es lohnt sich auf jeden Fall Ausschau nach einem interessanten Nebenfach zu halten“, findet Hannah Blattert.

abi>> 27.01.2020