Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Ludwigshafen

Das Einkaufszentrum Rheingalerie in Ludwigshafen
In Ludwigshafen kommen Shopping-Fans im Einkaufszentrum Rheingalerie auf ihre Kosten.
Foto: Stadtverwaltung Ludwigshafen

Hochschulpanorama

Ludwigshafen

Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck über die Stadt Ludwigshafen: „Ludwigshafen ist eine Stadt mit vielen Gefühlen, eine Stadt im Umbruch - quasi ein Labor für eine zukünftige Stadt.“ Die Schwesterstadt Mannheims liegt am Rhein und ist vor allem als Sitz des Chemie-Konzerns BASF bekannt.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Rheinland-Pfalz

Einwohnerzahl: 173.045

Anteil Studierende: ca. 3 Prozent

Mietpreis: ca. 8 €/qm

Homepage: www.ludwigshafen.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmLudwigshafen entwickelte sich aus der „Rheinschanze“, die von den französischen Besatzern bei der Gründung Mannheims zum Schutz der Stadt geplant wurde. Im Jahre 1843, als der komplette Rheinkreis zum damaligen Königreich Bayern gehörte, wurde die Rheinschanze zu Ehren des bayrischen König Ludwigs I. in „Ludwigshafen“ umbenannt. Zehn Jahre später erhielt sie die Rechte einer Gemeinde und wurde kurz darauf zur Stadt erhoben. 2009 wurde Ludwigshafen als „Ort der Vielfalt“ ausgezeichnet. Mit diesem Titel ehrt die Bundesregierung Städte und Gemeinden für soziales Engagement und kulturelle Vielfalt.

Besonderheiten der Stadt

Icon: Sprechblasen„Sie ist ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen und ein Industrie- und Wirtschaftsstandort, der die Interessen von Arbeitnehmern, Unternehmen und Klimaschutz verbindet“, erklärt Jutta Steinruck. Größtes Unternehmen in der Stadt ist der Chemie-Konzern BASF. Das Unternehmen engagiert sich unter anderem für die kulturelle Vielfalt in Ludwigshafen und verfügt über ein eigenes Konzerthaus. Beim größten Arbeitgeber der Region spielt mittlerweile die Forschung eine größere Rolle als die industrielle Fertigung.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikEntspannen kann man in Ludwigshafen in den zahlreichen Grünanlagen und Parks oder an einem der insgesamt 17 Baggerseen. Im Sommer lockt das Festival des deutschen Films viele Besucher auf die Parkinsel. Das Wilhelm-Hack-Museum ist mit seiner bunten Keramikwand des Künstlers Miró kaum zu übersehen und ein Erlebnis für alle Freunde der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Jutta Steinruck ergänzt: „Die Stadt bietet ein breites Spektrum an Kultur-, Sport- und Freizeitangeboten. Sie erprobt sich, eckt auch mal an und passt in kein Schema, denn keine Traditionen zwängen sie ein - und sie hat ganz viel Lebensfreude.“

Kosten / Geld

Icon: MünzenDer Semesterbeitrag an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein beträgt derzeit 127,75 Euro. Aufgrund der vergleichsweise niedrigen Mieten und der guten Verkehrsanbindung in der Region bietet sich die Stadt nicht nur als Wohnort für Studierende der Hochschule Ludwigshafen an. Das Wohnheim wird vom Studierendenwerk Vorderpfalz betrieben und die Miete beträgt monatlich zwischen 240 und 275 Euro.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Ludwigshafen kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutDie Hochschule legt ihren Fokus auf die BWL sowie das Sozial- und Gesundheitswesen und bietet auch duale Studiengänge an, etwa Hebammenwesen, Pflege oder Logistik.

abi>> 05.02.2020