Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Wernigerode

Das Rathaus von Wernigerode.
Wernigerode ist eine historische Stadt mit einer starken Industrie und einer gemütlichen Innenstadt.
Foto: Stadt Wernigerode

Hochschulpanorama

Wernigerode

Wernigerode gilt als die „bunte Stadt am Harz“. Sie lockt mit einer schönen Umgebung, historischen Straßenzügen mit Fachwerkhäusern und kleinen Cafés. Oberbürgermeister Peter Gaffert meint: „Wernigerode ist eine historische Stadt mit lebendigem Flair: Touristenmagnet, Wirtschaftsstandort, starke Industrie, Bildungsstätte für mehr als 3.000 Studierende, Forschungsstandort – kurz gesagt: Wernigerode ist eine Eingangstür zu Lebenskultur, Kunst und Tradition.“

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Sachsen-Anhalt

Einwohnerzahl: 33.321

Anteil Studierende: ca. 9 Prozent

Mietpreis: ca. 6 - 8€/qm

Homepage: www.wernigerode.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmErstmals wurde Wernigerode 1121 erwähnt. Das Stadtrecht erhielt der Ort 1229 von den Grafen zu Wernigerode. Der Namensteil „rode“ weist auf eine Rodung des harztypischen Urwalds hin. Auf den Grundmauern der Burg wurde später das Schloss Wernigerode errichtet. Zu den ersten Besuchern Wernigerodes zählte Goethe 1777, bevor die Stadt Ende des 19. Jahrhunderts erste Touristen anzog. Mittlerweile ist „die bunte Stadt am Harz“ ein beliebtes Reiseziel.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenWernigerode liegt in der Nähe des sagenumwobenen Brockens, der im Volksmund auch Blocksberg genannt wird. In der Zeit der Hexenverfolgungen wurde der Brocken als Hexentanzplatz bezeichnet. „Die Stadt Wernigerode ist neben einer Vielzahl von Fachwerk auch durch die einzigartige Natur geprägt, die man direkt vor der Haustür findet“, erzählt Rica Reil, die an der Hochschule Harz BWL und Dienstleistungsmanagement studiert. „Viele Wanderwege starten zudem direkt am Campus.“

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikDer Stadtteil Hasserode mit Kneipen, Cafés und Biergärten zieht junge Leute an. Außerhalb der Stadt lädt die Natur zu Wanderungen ein. So sorgen unter anderem Schwimmbäder, Kino, Bowling und abwechslungsreiche Veranstaltungen dafür, dass keine Langeweile aufkommt. „Durch die Initiativen der Hochschule Harz gibt es ein buntes Programm an Veranstaltungen wie Partys, Flohmärkten, Aufführungen und vieles mehr“, erzählt Rica Reil. „Außerdem finden auf dem historischen Marktplatz regelmäßig Feierlichkeiten, wie das Schokoladenfestival und das Rathausfest statt“, ergänzt sie.

Kosten / Geld

Icon: Münzen„Die Mietkosten in Wernigerode sind größtenteils fair und auch die Auswahl an WG-Zimmern oder Wohnungen ist genügend.“, findet die Studentin. Ein Wohnheimzimmer kostet in Wernigerode zwischen 160 und 260 Euro. Das Semesterticket ist im Studienbeitrag von 87,65 Euro enthalten und gilt im gesamten Regionalverkehr der Harzer Verkehrsbetriebe. Arbeiten kann man entweder in einem der vielen Hotels oder an der Hochschule als studentische Hilfskraft. „Auch die hiesigen Firmen stellen häufig Werkstudenten ein“, weiß Rica Reil.

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Wernigerode kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: DoktorhutZu den Forschungsschwerpunkten der einzelnen Fachbereiche, kommt der gemeinsame Schwerpunkt „Demographischer Wandel“. Als wichtiges Thema für Wirtschaft und Gesellschaft wird aus technik-, wirtschafts- und verwaltungswissenschaftlicher Perspektive daran gearbeitet. Die Forschungsschwerpunkte der Hochschule liegen zum einen im Tourismus und Dienstleistungsbereich, zum anderen im technischen Bereich.

abi>> 13.02.2020