Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Leipzig

EIn Gebäude in Leipzig.
Der Leipziger Augustusmarkt am östlichen Rand der Innenstadt ist einer der größten Stadtplätze in Deutschland.
Foto: Swen Reichhold

Hochschulpanorama

Leipzig

Leipzig ist aktuell die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands. Die Bach-Stadt liegt in einem Flussdelta, das die Flüsse Weiße Elster, Pleiße und Parthe bilden. Bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde in der Stadt eine Straßenbeleuchtung installiert, was der wachsenden Messestadt den Spitznamen „kleines Paris“ bescherte.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Sachsen

Einwohnerzahl: 583.221

Anteil Studierende: ca. 7 Prozent

Mietpreis: 4 - 10 €/qm

Homepage: www.leipzig.de

Geschichte der Stadt

Icon: TurmLeipzig wurde unter dem Namen „urbs libzi“ gegründet. Die berühmteste Kirche der Stadt ist die Thomaskirche, in der Martin Luther 1539 eine Predigt hielt und Johann Sebastian Bach zwischen 1723 und 1750 als Kantor tätig war. Außerdem war Leipzig der Ausgangspunkt der friedlichen Wiedervereinigung Deutschlands mit den Friedensgebeten und den Montagsdemonstrationen.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenIn Leipzig haben viele Berühmtheiten gewirkt, neben Johann Sebastian Bach zum Beispiel auch Felix Mendelssohn Bartholdy, der von 1835 bis 1841 Kapellmeister im Gewandhaus war. Richard Wagner wurde 1813 in Leipzig geboren. Bereits etwas früher lebte Goethe in der Stadt. Er studierte hier Jura. „Die Stadt lebt von der Mischung aus Ur-Leipzigern und der Energie, Kreativität und Einfluss der jungen Menschen, die aus ganz Deutschland zum Studieren herkommen – das macht sie so besonders“, findet Olga Frank, die an der Universität Kommunikations- und Medienwissenschaften studiert.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + Musik„Leipzig ist die am schnellsten wachsende Stadt Deutschlands und wir wachsen besonders mit jungen Menschen. Das ist im Stadtbild allerorten zu spüren: Eine Universität inmitten des Stadtzentrums, eine pulsierende Kneipenlandschaft, eine herausragende Clubszene, junges Theater - und mit Johann Sebastian Bach und dem Gewandhaus natürlich Kultur von Weltrang“, erzählt Oberbürgermeister Burkhard Jung stolz. Egal, ob man also Theater- oder Musikveranstaltungen besuchen will, lieber in Museen geht oder gerne Party macht, für jeden bietet Leipzig vielfältige, attraktive Angebote. „Leipzig als Studentenstadt ist sehr bunt: ein Bier im multikulturellen Osten oder ein Galerie-Besuch im Westen. Selbst nach sieben Jahren hier gehen mir die Ideen für Unternehmungen nicht aus“, schwärmt die Studentin Olga Frank. Etwas außerhalb der Stadt gibt es außerdem unzählige Badeseen. Auf dem Messegelände finden das ganze Jahr über internationale Messen statt, am bekanntesten ist wohl die Leipziger Buchmesse im Frühjahr.

Kosten / Geld

Icon: MünzenDie Mieten in den Wohnheimen liegen zwischen 170 Euro und 425 Euro im Monat. Möglichkeiten für einen Nebenjob findet man auf der Seite des Studentenwerks. „Bei Studierenden sind zum Beispiel Nebenjobs im Call Center, Handel, Gastronomie, und im Promotions- und Eventbereich beliebt“, berichtet Marita Welzel, Teamleiterin Berufsberatung der Arbeitsagentur für Leipzig. „Zudem kann man sich gerade in der Vorweihnachtszeit bei einem großen Versandhändler etwas dazu verdienen.“ Oberbürgermeister Burkhard Jung berichtet außerdem von einem großen Bedarf an Fachkräften: „Wer in Leipzig seine Ausbildung absolviert, der muss anschließend zur Jobsuche nicht einmal umziehen. Und die meisten wollen dann auch nicht mehr weg.“

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Leipzig kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Weitere Hochschulen:

Studienmöglichkeiten/Schwerpunkte

Icon: Doktorhut „Zirka die Hälfte der Leipziger Studierenden sind in den Fakultäten der Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität immatrikuliert“, weiß Marita Welzel. Die HTWK bietet nebentechnischen Studiengängen auch Fächer im Bereich Medien wie Buchhandel/Verlagswirtschaft und Bibliotheks- und Informationswissenschaft an. Die Hochschule für Musik und Theater organisiert jedes Jahr etwa 700 Musik- und Theaterveranstaltungen.

abi>> 05.02.2020