Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Immer auf Reisen

Roter Personenzug steht am Bahngleis
Unterwegs in den Zügen der Deutschen Bahn: Bei der Ausbildung zur Kauffrau für Verkehrsservice erlernt man unter anderem die Fahrgastbetreuung in Regional- und Fernverkehrszügen.
Foto: Martin Rehm

Kauffrau für Verkehrsservice

Immer auf Reisen

Weil Demet Kulaksiz aus Hannover schon früher gerne und oft mit der Bahn gefahren ist, hat es sie gereizt, nach dem Abitur eine Ausbildung bei der Bahn zu beginnen. Mittlerweile befindet sie sich im zweiten Jahr ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Verkehrsservice.

„Im Internet habe ich mich informiert, welche Ausbildungsberufe die Bahn anbietet. Schließlich entschied ich mich für eine Ausbildung zur Kauffrau für Verkehrsservice, weil ich gerne Kunden beraten möchte und mir der Umgang mit Menschen viel Spaß macht“, erklärt die 21-Jährige. „Es war mein Wunsch, im Team zu arbeiten und nicht die ganze Zeit in einem Büro sitzen zu müssen.“

Kommunikationsfreude und Verantwortungsbewusstsein sind genau die Eigenschaften, die sich Verkehrsunternehmen von ihren angehenden Kaufleuten wünschen. Denn in den Reisezentren, Zügen und Servicebereichen haben sie ständig mit vielen Kunden zu tun. Azubis, die im Verkehrsservice arbeiten, lernen innerhalb von drei Jahren, wie zum Beispiel gutes Marketing funktioniert und was sie bei der Arbeit im Regional- und Fernverkehr beachten müssen. Außerdem werden sie in die Grundlagen von modernen Informations- und Verkaufssystemen eingeführt, damit sie Kunden später umfassend über Reiseangebote und Serviceleistungen beraten können.

Kunden rundum beraten können

Ein Porträt-Foto von Demet Kulaksiz

Demet Kulaksiz

Foto: privat

Das erste halbe Jahr ihrer Ausbildung verbrachte Demet Kulaksiz in einem Reisezentrum. „Dort habe ich zum Beispiel Fahrkarten verkauft und Kunden beraten.“ Zuvor erhielt sie eine genaue Einweisung, bei der ein Kollege ihr unter anderem die verschiedenen Tarife der Bahn erläuterte. „Wenn zum Beispiel ein Kunde einen Sparpreis wünscht, muss ich ihm erklären können, welche Bedingungen daran geknüpft sind.“ Auch in der Berufsschule lernt Demet Kulaksiz im jeweils sechswöchigen Blockunterricht wie sie Kunden über Produkte und Leistungen informiert. „Außerdem bekommen wir Deutsch- und Englischunterricht. Wir sollen möglichst in mehreren Sprachen Fahrauskünfte geben können“, schildert Demet Kulaksiz, die zudem Türkisch spricht. Damit die Auszubildenden über politische Entwicklungen in der Verkehrsbranche Bescheid wissen, steht auch Politik auf dem Lehrplan. Im Fach Verkehrsgeographie lernen sie hingegen mehr über die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Orte, die zum Fahrplan gehören.

In ganz Deutschland unterwegs

Zurzeit arbeitet Demet Kulaksiz im gastronomischen Service der Deutschen Bahn. „Hier wechsele ich zwischen dem ‚Am-Platz-Service‘, bei dem ich Fahrgäste etwas zu Trinken oder zu Essen an den Sitzplatz bringe, und dem Bordrestaurant, wo ich für das Kassieren zuständig bin.“ Ab Januar wird sie bis zum Ende ihrer Ausbildung im Zug-Begleitdienst eingesetzt und soll in den Zügen Fahrkarten kontrollieren.

Besonders gut gefällt Demet Kulaksiz, dass sie bei ihrer Arbeit viel unterwegs ist und unterschiedliche Orte kennenlernt. „Ich war zum Beispiel schon in Amsterdam und fast in ganz Deutschland unterwegs – besonders gut haben mir Wiesbaden und Binz an der Ostsee gefallen“, schildert die junge Frau. Im Gegenzug muss sie aber auch flexibel sein: „Bei der Bahn hat man oft unterschiedliche Arbeitszeiten und muss gelegentlich Nachtschichten und Wochenenddienste übernehmen.“

Wenn sie nach insgesamt drei Jahren ihre Ausbildung abgeschlossen hat, möchte Demet Kulaksiz bei der Bahn bleiben, um weitere Praxiserfahrungen zu sammeln. „Später würde ich mich gerne weiterqualifizieren, um Service-Chefin zu werden.“

Hier geht's zum typischen Tagesablauf >>

abi>> 28.11.2016

weitere beiträge

  • zu BERUFE.TV (Öffnet sich in neuem Fenster)
  • zu den abi>> Podcasts