Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Von Polarlichtern und Geysiren

Blick auf einen Fjord am Preikestolen in Norwegen.
Naturspektakel an jeder Ecke: Die nordeuropäischen Länder bieten viel zum Entdecken.
Foto: Julia Grimmiger

Arbeiten im nordeuropäischen Ausland: Ländersteckbriefe

Von Polarlichtern und Geysiren

Wie viele Menschen leben in Island? Welche Spezialität sollte man in Finnland unbedingt mal probieren? Und welche landestypischen Besonderheiten sollte man kennen? abi>> hat recherchiert und stellt dir die nordeuropäischen Länder im Einzelnen vor.

Schweden

Größe/Fläche: ca. 450.000 Quadratkilometer

Einwohnerzahl: rund 9,9 Millionen

Hauptstadt: Stockholm

Starke Wirtschaftszweige: Informationstechnologie, Telekommunikation, E-Commerce, Internet und neue Medien, Holz- und Automobilindustrie

Kulinarisches: Die schwedischen Hackbällchen Köttbullar kennt jeder, sehr beliebt sind aber auch Gerichte mit Rentier- oder Elchfleisch.

Was du sonst noch über Schweden wissen solltest: Gleichberechtigung wird in Schweden groß geschrieben. Moderne Angebote zu Kinderbetreuung und Teilzeitarbeit sorgen dafür, dass auch Mütter mit mehreren Kindern berufstätig sind.

Finnland

Größe/Fläche: ca. 338.000 Quadratkilometer

Einwohnerzahl: rund 5,5 Millionen

Hauptstadt: Helsinki

Starke Wirtschaftszweige: Metall- und Elektroindustrie, Forstindustrie, Chemische Industrie, Nahrungsmittelindustrie

Kulinarisches: Finnland ist das Land, in dem am meisten Kaffee getrunken wird, dazu essen die Finnen gerne Pulla, eine Art Hefegebäck.

Was du sonst noch über Finnland wissen solltest: Im Hochsommer steht in Finnland die Sonne zwei Monate lang ständig über dem Horizont. Die Abenddämmerung geht direkt in die Morgendämmerung über. Dieses Naturschauspiel wird „Mitternachtssonne“ genannt.

Norwegen

Größe/Fläche: ca. 385.000 Quadratkilometer

Einwohnerzahl: rund 5,2 Millionen

Hauptstadt: Oslo

Starke Wirtschaftszweige: Öl- und Gasindustrie, Fischerei, Schifffahrt, Energiegewinnung, Forstwirtschaft, Tourismus

Kulinarisches: Fisch spielt in der norwegischen Küche eine große Rolle. Sehr beliebt ist etwa Räucherlachs in allen Variationen.

Was du sonst noch über Norwegen wissen solltest: Norwegen ist eines der reichsten Länder der Welt und wurde schon häufiger zum Land mit der höchsten Lebensqualität gewählt.

Dänemark (ohne Grönland und Faröer)

Größe/Fläche: ca. 43.000 Quadratkilometer

Einwohnerzahl: rund 5,6 Millionen

Hauptstadt: Kopenhagen

Starke Wirtschaftszweige: Technologie, Schifffahrt, Nahrungsmittel, Pharmazie, Maschinen- und Anlagenbau, Tourismus

Kulinarisches: Fisch- und Fleischgerichte dominieren die traditionellen Hauptmahlzeiten, die als besonders gehaltvoll gelten. Außerdem ist die dänische Küche reich an Süßspeisen.

Was du sonst noch über Dänemark wissen solltest: Ob Ostsee oder Nordsee, in Dänemark ist das Meer nirgends weit. Dazu kommen über 400 Inseln – darunter auch Grönland und die Faröer Inseln, die zu Dänemark gehören.

Vereinigtes Königreich

Größe/Fläche: ca. 244.000 Quadratkilometer

Einwohnerzahl: rund 64,6 Millionen

Hauptstadt: London

Starke Wirtschaftszweige: Telekommunikation, Informationstechnik, Biotechnologie, Pharma- und Chemieindustrie, Elektrotechnik, London ist derzeit der wichtigste Finanzplatz Europas und neben New York das wichtigste Finanzzentrum weltweit

Kulinarisches: Pies, Pudding, Fish and Chips – die britische Küche hat viele traditionelle Gerichte zu bieten, die allerdings nicht unbedingt als Gourmetküche bekannt ist. Starköche wie Jamie Oliver oder Gordon Ramsay haben die britische Küche modernisiert und weltweit populär gemacht.

Was du sonst noch über Großbritannien wissen solltest: Auf den Britischen Inseln herrscht nicht nur im Straßenverkehr Linksgebot, auch auf Rolltreppen, Fußgängerwegen, Radwegen etc. sollte man sich stets auf der linken Seite halten.

Island

Größe/Fläche: ca. 103.000 Quadratkilometer

Einwohnerzahl: rund 329.000

Hauptstadt: Reykjavik

Starke Wirtschaftszweige: Energiewirtschaft und energieintensive Industrien, Dienstleistungssektor, Fischfang, Tourismus

Kulinarisches: Eine isländische Spezialität ist Skyr, eine Art Quark, der auch immer häufiger in deutschen Supermärkten zu finden ist. Außerdem kommt in Island häufig Lammfleisch oder Fisch auf den Teller.

Was du sonst noch über Island wissen solltest: Wasserfälle, Vulkane, Gletscher, Geysire – die Natur der weltweit größten Vulkaninsel ist einzigartig und zeichnet sich durch ihre Gegensätzlichkeit aus.

 

abi>> 19.12.2016