zum Inhalt

Betriebswirt/in - Tourismus: Im Dienst der Stadt

Ein Filmteam unterstützen, Führungen planen, Wege ausschildern – über einseitige Aufgaben kann sich Johannes Lohrer (31) nicht beschweren. Genau das liebt der Tourismus-Chef an seinem Job.

Tourist Info-Schild (Foto: Martin Rehm)

Johannes Lohrer leitet das Tourismusbüro der Stadt Schwandorf in der Oberpfalz. Heute ist der letzte Drehtag für einen Imagefilm über die Schwandorfer Felsenkeller. Von der Idee über die Konzeption, die Auswahl der Produktionsfirma und schließlich die Begleitung der Dreharbeiten fällt das gesamte Filmprojekt in den Aufgabenbereich des 31-Jährigen.

„Das Besondere an meinem Beruf ist, dass es keinen typischen Tagesablauf gibt. Genau das liebe ich an meinem Job“, berichtet Johannes Lohrer. Seine Aufgaben reichen vom Aufbau touristischer Infrastruktur über das Organisieren und Betreuen von Kulturveranstaltungen, bis hin zum Vernetzen mit benachbarten Tourismusverbänden oder Dachorganisationen. Aber auch, wenn es beispielsweise um die Einrichtung einer digitalen Gästebetreuung oder Infoterminals in der Schwandorfer Innenstadt geht, ist er verantwortlich. Zwar gibt es saisonale Wiederholungen und Projekte, an denen er über einen längeren Zeitraum arbeitet, aber der Aufgabenbereich bleibt abwechslungsreich.

Besonders reizvoll findet er es, Projekte von der Idee bis zur Umsetzung zu betreuen: „Letztes Jahr haben wir etwa ein Fußgängerleitsystem mit Wegweisern, Übersichtsplänen und Infotafeln zur Orientierung für Auswärtige auf den Weg gebracht. Dort dabei zu sein, von den ersten Gesprächen bis zu den Baumaßnahmen und dem fertigen Hinweisschild, macht viel Spaß!“ Zwar stößt man hierbei auch immer mal auf bürokratische Hürden. Aber ich habe gelernt, mich damit zu arrangieren.“

Viele Verantwortungsbereiche

Ein Porträt-Foto von Johannes L. (Foto: Christina Lohrer) Ein Porträt-Foto von Johannes L. (Foto: Christina Lohrer)

Als Leiter des Schwandorfer Tourismusbüros hat der Betriebswirt auch Personalverantwortung. Zum einen für seine drei Kolleginnen in der Tourist-Info, die das Tagesgeschäft mit Buchungsanfragen und ähnlichem stemmen, zum anderen über 25 Gästeführer*innen. „Wir haben in Schwandorf verschiedene Themen-Führungen, etwa zum Komponisten der Bayernhymne, der ein gebürtiger Schwandorfer ist, oder spezielle Kinderdetektivführungen. Diese sind eines unserer Aushängeschilder“, erklärt Johannes Lohrer.

Hierzu müssen immer wieder neue Ideen eingebracht, Konzepte erstellt und die Gästeführer*innen geschult werden. „Und natürlich müssen wir die Führungen vermarkten: auf touristischen Portalen, Social Media und ganz klassisch mit Print-Werbematerial. Auch das fällt in meinen Zuständigkeitsbereich.“

Praktische Veranlagung und Vorbereitung

Bereits während seines Bachelorstudiums in Tourismusmanagement war er Praktikant beim Festival junger Künstler in Bayreuth. Zudem arbeitete er während des Studiums für einige Zeit in einem Wellness-Hotel im Bereich Rezeption, Buchung, Verwaltung und absolvierte ein Praktikum beim Tourismusverband Ostbayern. „Hierdurch wusste ich schon ganz gut, was an Arbeit auf mich zukommen wird. Vor allem, dass man nicht immer von neun bis fünf Uhr arbeitet, sondern auch mal abends und am Wochenende“, erklärt Johannes Lohrer.

Kommunikativer Job

Schon in der Schulzeit habe er gerne Veranstaltungen mitorganisiert und eine Affinität zu Sprachen und Kommunikation gehabt. Daher war sich der 31-Jährige schon früh sicher, dass die Bereiche Tourismus, Hotel und Kultur für ihn die richtigen sein würden. „Und da habe ich mich nicht getäuscht. Am meisten macht mir meine Arbeit Spaß, wenn ich direkt in Kontakt mit den Menschen komme, die unser schönes Schwandorf besuchen. Und über Lob von Gästen freut man sich natürlich besonders.“

Für seine berufliche Zukunft hat Johannes Lohrer noch viele Ideen, die er gerne mit seinem Team in Schwandorf umsetzen möchte. Auf dem Plan stehen etwa ein stärkerer Schwerpunkt auf digitale Angebote sowie der Ausbau der Räume der Tourist-Info. Eines ist dabei jedenfalls klar: Langweilig wird es dem Tourismus-Chef nicht.

Weitere Informationen

BERUFENET

Die Webseite der Bundesagentur für Arbeit bietet über 3.000 aktuelle Berufsbeschreibungen in Text und Bild (Suchwort: Tourismus).
www.arbeitsagentur.de/berufenet

BERUFE.TV

Das Filmportal der Bundesagentur für Arbeit listet 350 Filme über Ausbildungsberufe und Studiengänge.
www.arbeitsagentur.de/berufetv

studienwahl.de

Infoportal der Bundesagentur für Arbeit und der Stiftung für Hochschulzulassung. Hier findest du Informationen rund ums Studium.
www.studienwahl.de

Studiensuche der Bundesagentur für Arbeit

In der Studiensuche kannst du recherchieren, welche Studiengänge an welchen Hochschulen in Deutschland angeboten werden.
www.arbeitsagentur.de/studiensuche