zum Inhalt

Studienfeld: Medienwirtschaft, -management

Die Medienbranche ist ein international verknüpfter Markt mit vielseitigen Medienformaten der unterschiedlichsten Gattungen (Print, Rundfunk, online, mobile), der von einer hohen Dynamik geprägt ist.

In einem Büro mit vier Arbeitsplätzen, eine Frau, die am Schreibtisch sitzt, zeigt mit der linken Hand einem jungen Mann im blauen T-Shirt und Jeans neben ihr etwas auf dem PC-Monitor. Auf dem Schreibtisch liegen auch eine Tastatur und ein Stifthalter. Die Wände des Raumes sind fast ausschließlich aus rotem Backstein. (Foto: Bundesagentur für Arbeit) In einem Büro mit vier Arbeitsplätzen, eine Frau, die am Schreibtisch sitzt, zeigt mit der linken Hand einem jungen Mann im blauen T-Shirt und Jeans neben ihr etwas auf dem PC-Monitor. Auf dem Schreibtisch liegen auch eine Tastatur und ein Stifthalter. Die Wände des Raumes sind fast ausschließlich aus rotem Backstein. (Foto: Bundesagentur für Arbeit)

Das Studienfeld vermittelt Kenntnisse und Kompetenzen, um Medienprodukte von der Konzeptidee bis zur gestalterischen und technischen Realisierung zu begleiten sowie wirtschaftlich erfolgreich zu managen und zu vermarkten. Darüber hinaus geht es darum, technische Innovationen, ein sich änderndes Mediennutzungsverhalten und Kommunikationsbedürfnisse frühzeitig zu erkennen und neue zukunftsweisende Geschäftsmodelle für die Medien-, Kultur- und Kreativwirtschaft zu entwickeln.

Das Studium umfasst ökonomische, rechtliche, technische, medien- und kommunikationswissenschaftliche sowie gestalterische, kreative und konzeptionelle Studieninhalte. Die Bandbreite möglicher Spezialisierungen ist groß und erlaubt z.B. managementorientierte, marketingbezogene oder spartenspezifische Schwerpunktsetzungen wie für das Musikmanagement oder die Vertiefung im Bereich der Medienforschung.