zum Inhalt

Buchbinderin: Fingerspitzen­gefühl fürs geliebte Buch

Die Liebe zum Buch begleitet Magdalena Horn schon ihr Leben lang. Außerdem schätzt die 22-Jährige die Handwerkskunst. In ihrer Ausbildung zur Buchbinderin (im Handwerk) kann sie diese beiden Leidenschaften miteinander verbinden.

Zwei Hände bearbeiten die Bindung einer historischen Bibel (Foto: Bundesagentur für Arbeit)

„Ich bin die einzige in meiner Klasse, die eine handwerkliche Buchbinder-Ausbildung macht“, erzählt Magdalena Horn. Alle zwei Wochen reist sie aus dem Allgäu nach München zum Blockunterricht an der Berufsschule und erlernt wichtiges Hintergrundwissen zu ihrer Ausbildung: Zum Beispiel, wie Papier hergestellt wird, wie es auf welche Klebstoffe reagiert, welche Gewebearten es gibt und was die verschiedenen Bucharten voneinander unterscheidet.

Sie erfährt viel über Maschinen, wie Klebebinder, Falz- und Fadenheftmaschinen, mit denen ihre Kolleginnen und Kollegen arbeiten, die sich für die Ausbildung zum Medientechnologen beziehungsweise zur Medientechnologin Druck entschieden haben. Für die 22-Jährige war jedoch immer klar, dass sie mit ihren Händen arbeiten möchte.

  • Eine junge Frau steht an einem Werkstisch

    Auch Reparaturen gehören zu meinen Aufgaben, wenn beispielsweise eine gerissene Seite ausgebessert oder ein Einband ersetzt werden muss.

    Magdalena Horn

Pionierin in einem traditionellen Beruf

Mittlerweile befindet sie sich im zweiten Ausbildungsjahr zur Buchbinderin in der Fachrichtung Einzel- und Sonderanfertigungen bei der Klug-Conservation in Immenstadt im Allgäu. Sie ist die erste Auszubildende, die in dem Unternehmen diesen Handwerksberuf erlernt. Eine große Ehre, wie Magdalena Horn sagt. „Der Beruf droht auszusterben und das Unternehmen will dazu beitragen, dass er erhalten bleibt.“ Gemeinsam mit ihrer Ausbilderin hat sie eine Lehrwerkstätte eingerichtet, in der sie an zwei Tagen in der Woche die Kunst des Handbuchbindens erlernt. Darüber hinaus lernt sie, wie man Poster aufzieht, Kästchen konstruiert sowie gut faltbare Landkarten oder Jahresbände von Zeitschriften erstellt. Die Palette an Produkten, an denen sie arbeitet, sei sehr vielfältig: „Auch Reparaturen gehören zu meinen Aufgaben, wenn beispielsweise eine gerissene Seite ausgebessert oder ein Einband ersetzt werden muss“, erklärt sie.

Handwerk mit Auszeichnung

Ihre bereits erworbenen Fähigkeiten konnte Magdalena Horn beim 21. Internationalen Bucheinbandwettbewerb für Auszubildende unter Beweis stellen. „Mit meinem Beitrag wollte ich ausdrücken, dass die Liebe zum Buch Jahrtausende überdauert“, erklärt die 22-Jährige. Sie entschied sich für die Sammlung „33 Essays über die Faszination Buch“ und wählte hierfür einen historisch anmutenden Halblederband. Dazu fertigte sie ein modernes dreifarbiges Kapital von Hand an, das mit dem Farbschnitt harmoniert. „Farbschnitt bedeutet, dass die Kanten des Buchblocks mit Farbe überzogen werden, Kapital ist das feine Bändchen, das an Ober- und Unterkante des Buchrückens zu sehen ist“, erläutert Magdalena Horn. Sie konnte die Jury überzeugen und erhielt für ihre Arbeit das Prädikat „hervorragend“ und damit die höchste Auszeichnung.

Bis sie ihre Ausbildung abschließen wird, stehen unter anderem noch der Umgang mit Kundinnen und Kunden auf ihrer Agenda. Den kann sie ebenfalls in ihrem Unternehmen erlernen, das auf Konservierung von materiellem Kulturerbe wie Bücher, Landkarten oder Bilder spezialisiert ist und unter anderem für Bibliotheken, Museen und Archive arbeitet. Ob sie danach einen Meister anschließt, weiß sie heute noch nicht. Magdalena Horn geht Schritt für Schritt. „Jetzt will ich mich erst einmal auf die Abschlussprüfung konzentrieren.“

So kann ein Arbeitstag aussehen >>

Weitere Informationen

BERUFENET

Das Netzwerk für Berufe der Bundesagentur für Arbeit, in dem über 3.000 Berufe beschrieben sind (Suchwort: Buchbinder/in).

www.arbeitsagentur.de/berufenet

Ausbildungsplatzsuche der Bundesagentur für Arbeit

www.arbeitsagentur.de/ausbildungsplatzsuche

BERUFE.TV

Das Filmportal der Bundesagentur für Arbeit

www.berufe.tv

Bund der deutschen Buchbinder (BDBI)

Der BDBI unterstützt die im Handwerk organisierten Betriebe und vertritt deren Interessen auf wirtschaftlicher und politischer Ebene.

bdbi.org

Stiftung Buchkunst

stiftung-buchkunst.de

Zentralverband des deutschen Handwerks (ZdH)

zdh.de