zum Inhalt

Check-U

Um zu wissen, wohin deine berufliche Reise geht, solltest du dich selbst gut kennen. Deine Stärken und Interessen kannst du mithilfe von Check-U, dem Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit, ermitteln. Am Ende des kostenfreien Online-Tests erhältst du ein persönliches Kompetenzprofil sowie Vorschläge für Ausbildungsberufe und Studienfelder, die dazu besonders gut passen.

Einen Account erstellen und anmelden

Logo Check-U Logo Check-U

Zu Beginn legst du unter www.check-u.de einen Account an und beantwortest einige Fragen, um die richtigen Testeinstellungen zu bestimmen. Benutzername und Passwort solltest du dir notieren, damit du zwischendurch Pausen einlegen, dich später wieder anmelden und die Bearbeitung fortführen kannst. Für die Bearbeitung des gesamten Tests solltest du insgesamt zwei Stunden Zeit einplanen, in denen dich nichts ablenkt.

Technische Voraussetzungen

Du kannst Check-U online am Computer oder auf dem Tablet starten. Achte auf einen ausreichend großen Bildschirm und einen gängigen, aktuellen Browser.

Check-U am Smartphone zu bearbeiten ist aufgrund der Teststruktur nicht vorgesehen. Allerdings kannst du die Ergebnisse auf dem Handy abrufen. Dann hast du sie beispielsweise bei deinem Termin mit der Berufsberatung deiner örtlichen Agentur für Arbeit digital parat, wobei es grundsätzlich sinnvoll ist, sie ausgedruckt mitzunehmen.

Ein Test, vier Module

Check-U besteht aus vier Modulen: Fähigkeiten, soziale Kompetenzen, Interessen und berufliche Vorlieben. Die Module kannst du einzeln bearbeiten. Für jedes abgeschlossene Modul gibt es eine eigene Auswertung. Diese findest du unter „Testauswertungen“. Alle Auswertungen ergeben zusammen dein persönliches Kompetenz- und Interessensprofil. Übrigens werden deine Ergebnisse der Module „Fähigkeiten“ und „soziale Kompetenzen“ mit Ergebnissen einer größeren Vergleichsgruppe verglichen. So erfährst du, ob du im Vergleich mit anderen Nutzerinnen oder Nutzern von Check-U (mit ähnlichem Alter und Bildungsniveau) eher stärker, weniger stark oder durchschnittlich abgeschnitten hast. Die Ergebnisse der Module „Interessen“ sowie „Berufliche Vorlieben“ werden in eine Rangfolge gebracht, die auf deinen Angaben basiert.

Die Module „Fähigkeiten“ und „soziale Kompetenzen“ sind mit „empfohlen“ gekennzeichnet. Hast du diese beiden Module absolviert, bekommst du unter „Ergebnisse“ bereits „Passende Ausbildungen“ und „Passende Studienfelder“ angezeigt. Hier erfährst du, wie gut die Anforderungen der Berufe und Studienfelder zu deinem Kompetenz- und Interessensprofil passen.

Gut zu wissen: Am aussagekräftigsten sind die Ergebnisse, wenn du alle vier Module abschließt.

Modul „Fähigkeiten“

Kannst du räumlich denken und gut erklären? Löst du Aufgaben schnell? Liegt dir handwerkliches Arbeiten? Das Modul „Fähigkeiten“ hilft dir, Antworten auf diese Fragen zu finden. Innerhalb von circa 70 Minuten ermittelst du deine persönlichen Stärken und deine Arbeitshaltung. Immerhin ist eine der wichtigsten Fragen auf der Suche nach dem passenden Beruf, worin du gut bist und welche Ausbildungsberufe und Studienfelder zu deinen Stärken passen.

Modul „Soziale Kompetenzen“

In diesem Modul geht es um persönliche Eigenschaften, die im Beruf wichtig sind, sogenannte Soft Skills. Schätze in etwa 30 Minuten ein, wie gerne du mit anderen im Team zusammenarbeitest, wie gut du deine Meinung gegenüber anderen vertrittst oder wie du mit Stress und Konflikten umgehst. Diesem Modul liegt die Frage zu Grunde: Was passt zu deiner Persönlichkeit?

Modul „Interessen“

Mit deinen beruflichen Interessen setzt du dich in diesem Modul auseinander. Du gibst zum Beispiel an, welche berufsspezifischen Tätigkeiten, Themen oder Schulfächer du interessant findest. Zudem wirst du gefragt, wie du zu bestimmten Arbeitsbedingungen stehst, etwa Arbeit im Freien oder wechselnde Arbeitsorte. Dieses Modul bearbeitest du in circa 15 Minuten.

Modul „Berufliche Vorlieben“

In diesem Modul geht es darum, was dir für deine berufliche Zukunft wichtig ist. Mit diesem Test findest du innerhalb von rund 10 Minuten heraus, welchem der acht Berufstypen du am meisten entsprichst: dem technischen, dem handwerklichen, dem forschenden, dem kreativen, dem sozialen, dem unternehmerischen, dem verwaltenden oder dem prüfenden Typ.

Die Ergebnisse für dich nutzen

Als Ergebnis erhältst du eine Übersicht über alle Ausbildungsberufe und Studienfelder, die zu deinem persönlichen Kompetenz- und Interessenprofil passen. Unter „Meine Top 6“ findest du diejenigen Ausbildungsberufe bzw. Studienfelder, die unter Berücksichtigung aller abgeschlossenen Module besonders überlegenswert sind. Unter „Weitere Informationen“ kannst du dich gleich tiefergehend über die Berufsbilder informieren oder nach Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengängen suchen. Für Studiengänge wirst du zur Studiensuche der Bundesagentur für Arbeit und bei Ausbildungsvorschlägen auf das Portal BERUFENET weitergeleitet.

Nimm die Ausbildungsberufe unbedingt in den Blick, um keine Option voreilig zu verwerfen. Bei Ausbildungsberufen berechnet Check-U übrigens außer der Passung zu den Berufen an sich eine Passung zu möglichen späteren Entwicklungswegen. Diese kannst du über eine Aufstiegsqualifizierung einschlagen.

Unter „Alle Ausbildungen im Überblick“ bzw. „Alle Studienfelder im Überblick“ findest du alle Ausbildungsberufe und Studienfelder, die in Check-U enthalten sind. Sie werden deinem persönlichen Kompetenz- und Interessensprofil gegenübergestellt. Du kannst die Ergebnisse filtern oder sortieren, zum Beispiel nach „Fähigkeiten“, aber auch „sozialen Kompetenzen“, „Interessen“ und „beruflichen Vorlieben“. Ist dein bisheriger Wunschberuf vielleicht nicht unter den Top 6 ihn unter „Alle Ausbildungen im Überblick“ mit dem Suchfeld „Deinen Wunschberuf finden“ suchen und erfährst, wie gut er zu deinem Profil passt.

Weitere Schritte

Die Ergebnisse können dich natürlich überraschen. Aber: Der Mehrwert von Check-U besteht nicht darin, deine eigenen Erwartungen bestätigt zu bekommen, sondern ein objektives Feedback zu deinen Vorstellungen zu erhalten und auf neue Ideen zu kommen. Check-U gibt dir einen Impuls, dich tiefergehend mit deinen Ideen und Fähigkeiten auseinanderzusetzen und über deine berufliche Zukunft nachzudenken.

Die Ergebnisse eignen sich sehr gut für eine erste Orientierung und darauf aufbauende Gespräche mit der Berufsberatung deiner Agentur für Arbeit oder mit Personen deines Vertrauens.

Einen Termin mit deiner Berufsberatung kannst du gebührenfrei telefonisch unter 0800 4 555500 oder online vereinbaren.

Check-U