beruf & karriere

Pädagogen – Interview

„Reife Persönlichkeit und ein humanistisches Menschenbild“

Welche Arbeitsmarktchancen haben Pädagogen? Und was sollte man für den Beruf mitbringen? abi» sprach mit Bernhard Juchniewicz, Präsident des Berufsverbands Deutscher Diplom-Pädagogen und Diplom-Pädagoginnen e.V.

Beratungsgespräch zwischen einer Pädagogin und einem jungen Mann.

Pädagogen und Erziehungswissenschaftler unterstützen auch Migranten bei ihrer Integration in Schule, Studium oder Arbeitswelt.

abi» Herr Juchniewicz, wie stehen die Einstiegschancen für Pädagogen und Erziehungswissenschaftler?

Bernhard Juchniewicz: Je nach Spezialisierung des Bachelor- oder Masterstudiengangs beziehungsweise der Abschlussarbeit legt der Studierende seine Einstiegschancen schon bewusst oder unbewusst fest. Ich kann allen empfehlen, sich in der Phase des Studienabschlusses und der zu absolvierenden Praktika auf den erfolgreichen Berufseinstieg und die gewählte Zielgruppe einzustimmen. Sinnvoll ist es, seine Neigungen, Begabungen und Talente im Bereich Erziehungswissenschaften und Pädagogik rechtzeitig zu erkennen und individuell herauszuarbeiten. Das ermöglicht einen guten Einstieg in die Arbeit mit der anvisierten Zielgruppe oder Branche oder dem gewünschten Unternehmen.

Portraitfoto von Bernhard Juchniewicz

Bernhard Juchniewicz

abi» Was sind aktuelle Entwicklungen in der Pädagogik?

Bernhard Juchniewicz: Der Bedarf nach pädagogischer Unterstützung steigt unentwegt. Da Bildung als Kernkompetenz immer wichtiger wird, brauchen wir auch in Zukunft Experten im Bereich Erziehungswissenschaft und Pädagogik. Die Überforderung von Erziehungsberechtigten sowie Lehrenden zeigt die Notwendigkeit für besonders qualifizierte Angebote. Emotionale Kompetenz ist die Währung des 21. Jahrhunderts. Ein aktuelles Beispiel ist die Integration von Migrantenkindern und ihren Familien in Schule, Ausbildung und Studium. Pädagogen und Erziehungswissenschaftler können diese Menschen professionell begleiten.

abi» Welche Voraussetzungen, Eigenschaften und Soft Skills sind für eine Karriere als Pädagoge nötig?

Bernhard Juchniewicz: Pädagogen benötigen psychosoziale Kompetenz sowie hohe kommunikative Fähigkeiten für die Interaktion. Teamgeist ist ebenfalls wichtig. Weitere besonders gewünschte Eigenschaften sind eine reife Persönlichkeit, die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen, Belastbarkeit, interdisziplinäres Denken, die Bereitschaft zur Weiterbildung und zur Supervision, lebenslanges Lernen und ein humanistisches Menschenbild.

abi» Was sind Ihre Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg?

Bernhard Juchniewicz: Ein erziehungswissenschaftliches Studium ist zu Beginn sehr theorielastig. Die Praxis wird später fast ausschließlich im Umgang mit Menschen in besonders belastenden Arbeits- und Lebenssituationen bestehen. Daher ist ein Praktikum vor dem Studium sinnvoll, um herauszufinden, ob die Bereitschaft für solch eine Tätigkeit vorhanden ist. Sinnvoll ist es außerdem, sich einen Mentor zu suchen, der in dem Berufsfeld, das man anstrebt, bereits erfolgreich tätig ist. Er kann die Entfaltung der eigenen Talente und Begabungen begleiten und helfen, eigene Visionen zu verwirklichen.

abi» 20.02.2020

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.