zum Inhalt

Studienfeld: Erziehungs-, Bildungswissenschaften

Das Studienfeld beschäftigt sich mit Erziehungs-, Lern- und Bildungsprozessen über die gesamte Lebensspanne hinweg. Es untersucht Erziehung und Bildung im gesellschaftlichen Kontext und befasst sich mit allen Institutionen, in denen Bildungs- und Erziehungsprozesse stattfinden. Dazu gehören z.B. Kindertagesstätten, Schulen, Förder- und Weiterbildungseinrichtungen.

Bunte Holzfiguren stehen auf einem Holztisch. Eine Hand hält eine kleinere Holzfigur. (Foto: Sonja Brüggemann) Bunte Holzfiguren stehen auf einem Holztisch. Eine Hand hält eine kleinere Holzfigur. (Foto: Sonja Brüggemann)

Das Studium vermittelt ein grundlegendes Verständnis der pädagogischen Denkweisen, Fragestellungen und methodischen Grundlagen sowie der gesellschaftlichen und anthropologischen Voraussetzungen von Erziehung. Dazu dienen auch Lehrveranstaltungen aus Bezugswissenschaften wie der Psychologie und den Sozialwissenschaften.

Darauf aufbauend rücken im weiteren Studienverlauf die Prozesse des Lehrens und Lernens sowie die Organisation und Planung von Bildungsprozessen in den Vordergrund. Entsprechend dem angestrebten Professionsbereich wie z.B. Betriebspädagogik/Personalentwicklung, Pädagogik der frühen Kindheit, Rehabilitations- und Sonderpädagogik, Bildungsmanagement oder Erwachsenen-und Weiterbildung erwerben die Studierenden ein Repertoire berufsfeldbezogener Handlungskompetenzen.