zum Inhalt

Studienfeld: Energietechnik, Energiemanagement

Um den weltweit steigenden Energiebedarf langfristig und ökologisch verträglich zu decken, bedarf es nicht nur effizienter Verfahren für die Erzeugung und Nutzung traditioneller Energieträger wie Öl oder Gas. Die Erschließung neuer regenerativer Energieressourcen sowie die Erforschung innovativer Verfahren für die Energiespeicherung und -verteilung haben vor dem Hintergrund des globalen Klimawandels stark an Bedeutung gewonnen.

Detailaufnahme einer Ausschaltung. (Foto: Axel Jusseit) Detailaufnahme einer Ausschaltung. (Foto: Axel Jusseit)

Die Studiengänge des Studienfeldes vermitteln Kompetenzen für Planung, Bau und Optimierung von Energieversorgungsanlagen bis hin zu Forschung und Entwicklung im Bereich erneuerbarer Energien und innovativer Technologien. Das beinhaltet die naturwissenschaftlich-mathematischen Grundlagen sowie ingenieurtechnisches Basiswissen aus den für die Energietechnik wichtigen Bereichen. Im weiteren Studienablauf erfolgt eine Spezialisierung in Gebieten wie z.B. Industrielle Energie- und Kraftwirtschaft, Gas- und wärmetechnische Anlagen, Fotovoltaik, Wind- und Wasserkraft, Hochspannungstechnik, Elektroenergieübertragung und -verteilung.

Mit den wirtschaftlichen, rechtlichen und technischen Aspekten der Energiewirtschaft beschäftigen sich die interdisziplinären Studiengänge im Bereich Energie- und Ressourcenmanagement.

Einblick in ausgewählte Studienmöglichkeiten: